KulturNachrichten
KulturNachrichten
Montag bis Donnerstag in der OrtsZeit • 18:40
25.8.2004

Der Sänger und Musiker Peter Gabriel erhält in diesem Jahr eine Ehrenurkunde des Preises der deutschen Schallplattenkritik.
Weitere Auszeichnungen gehen an den Filmregisseur und Glenn-Gould-Porträtisten Bruno Monsaingeon sowie an den Spezialisten für Alte Musik, René Jacobs, wie die Veranstalter in Berlin mitteilten. Die Preise werden am 21. November im Berliner Musikinstrumenten-Museum vergeben.

Der Duden-Verlag rechnet nicht damit, dass sich die Debatte über die Rechtschreibreform negativ auf den Verkauf der neuen Ausgabe auswirken wird.
Redaktionsleiter Wermke sagte bei der Präsentation der 23. Auflage des Wörterbuchs in Mannheim, die Zahl der Vorbestellungen bewege sich auf dem gleichen Niveau wie bei der vorherigen Ausgabe. Er habe ohnehin den Eindruck, dass der Streit über die Reform an der Realität der Schreibgemeinde vorbeigehe. Der neue Duden kommt am Samstag in den Handel. Unter den 125.000 Stichwörtern sind etwa 5000 neue. Dazu gehören beispielsweise Begriffe wie Billigflieger, Genmais und Fotohandy.

Die Berliner Grünen haben vor einer Abwanderung von namhaften Tanzensembles und Choreografen aus der Hauptstadt gewarnt.
Die kulturpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Ströver, erklärte, wenn der Senat die klassische und zeitgenössische Tanzszene nicht besser als bisher unterstütze, drohten provinzielle Zustände und ein Abdriften in die Mittelmäßigkeit. Frau Ströver forderte ein gemeinsames Haus für alle Tanzsparten in Berlin nach französischem Vorbild. Außerdem müsse ein eigener Studiengang Tanz eingerichtet werden.

Die beiden größten Klassik-Festivals in Norddeutschland, die Festspiele und der Musiksommer Mecklenburg-Vorpommern, werden im nächsten Jahr zusammengelegt.
Nach Angaben der Veranstalter wird das vereinte Festival im nächsten Sommer mit rund 100 Konzerten eines der größten in Deutschland. Als Name soll wegen des überregionalen Bekanntheitsgrades der Titel "Festspiele Mecklenburg-Vorpommern" übernommen werden. Grund für die Fusion ist die Kürzung von Landeszuschüssen.

Der deutsche Hitler-Film "Der Untergang" wird seine internationale Premiere am 14. September in Toronto haben.
Zur Gala-Aufführung im Rahmen des internationalen Filmfestivals in der kanadischen Metropole werden Regisseur Oliver Hirschbiegel sowie Autor und Produzent Bernd Eichinger erwartet. In der 13,5 Millionen Euro teuren Produktion wird Hitler von dem Schweizer Schauspieler Bruno Ganz dargestellt. In Deutschland kommt der Film, der die letzten 12 Tage im Führerbunker 1945 zeigt, am 16. September in die Kinos.
Deutsche Produktionen sind in diesem Jahr in Toronto stark vertreten: So wird unter anderem der erste Spielfilm von Kurzfilm-Oscar-Preisträger Florian Gallenberger, "Schatten der Zeit", uraufgeführt. Vertreten ist auch Volker Schlöndorffs neues Werk "Der neunte Tag".

-> KulturNachrichten
-> weitere Beiträge