KulturNachrichten
KulturNachrichten
Montag bis Donnerstag in der OrtsZeit • 18:40
11.11.2004

Der Westdeutsche Rundfunk hat erstmals den "WDR-Jazzpreis" vergeben, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Träger sind der Saxophonist Frank Reinshagen in der Kategorie "Komposition" und der Klarinettist Claudio Puntin als bester Solist. Gewürdigt werden mit der Auszeichnung herausragende Leistungen der NRW-Jazzszene. Posthum geht der Ehrenpreis an den Jazzjournalisten Peter Niklas Wilson.

Für den Erhalt der Römerbauten in Trier, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, will das Land Rheinland-Pfalz in den kommenden Jahren Millionenbeträge bereitstellen. Allein in den Kaiserthermen sollen nach offiziellen Angaben bis 2006 rund 4,5 Millionen Euro verbaut werden. In den vom Verfall bedrohten Barbara-Thermen - der zweitgrößten Thermenanlage des römischen Reiches - laufen bereits die Vorarbeiten für einen besseren Schutz und eine neue Art der Präsentation der Ruinen.

Das berühmte Gemälde "Mustard Race Riot" von Andy Warhol aus dem Jahr 1963 ist bei Christie's in New York für rund 15 Millionen US-Dollar versteigert worden. Das Bild soll nach Informationen der "New York Times" ein deutscher Kunsthändler aus Köln erworben haben. Die zweiteilige Arbeit gehört zu der "Death and Disaster"-Serie des Popart-Künstlers, der 1987 gestorben ist. In "Mustard Race Riot" verarbeitete Warhol Bilder der brutalen Polizeiattacken auf Bürgerrechtsdemonstranten im US-Bundesstaat Alabama im Mai 1963.

Der Bayerische Landtag hat den Weg zur Rettung der von Finanzproblemen bedrohten Bamberger Symphoniker geebnet. Nach dem Ausstieg des Bundes aus der Finanzierung verdoppelt der Freistaat seinen Zuschuss von 40 auf 80 Prozent für das renommierte Orchester. Von den jährlich benötigten zehn Millionen Euro übernimmt das Land Bayern künftig rund acht Millionen. Den Rest teilen sich die Stadt Bamberg, der Bezirk Oberfranken und der Landkreis Bamberg.

Der Regisseur und Dramatiker Armin Petras wird ab der Saison 2006/2007 Intendant des Maxim-Gorki-Theaters in Berlin. Er folgt damit auf Volker Hesse. Der Vertrag für Armin Petras hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

In das Rennen um den Europäischen Filmpreis 2004 geht das Liebesdrama "Gegen die Wand" des Deutschtürken Fatih Akin. Wie die European Film Academy in Berlin heute weiter mitteilte, konkurriert die deutsche Produktion in der Kategorie "Bester Europäischer Film" unter anderem mit "La Mala Educación" des Spaniers Pedro Almodóvar, dem Venedig-Gewinner "Vera Drake" des Briten Mike Leigh und dem französisch-schweizerischen Streifen "Die Kinder des Monsieur Mathieu" von Christophe Barratier. Der Europäische Filmpreis wird am 11. Dezember in Barcelona in insgesamt 17 Kategorien vergeben.




















-> KulturNachrichten
-> weitere Beiträge