KulturNachrichten
KulturNachrichten
Montag bis Donnerstag in der OrtsZeit • 18:40
23.12.2004

Der Medienkonzern Burda hat die Hamburger Verlagsgruppe Milchstraße übernommen.
Dies teilte der Burda-Verlag in München mit. Das Unternehmen, in dem Zeitschriften wie "Focus" oder "Bunte" erscheinen, war bereits seit Jahren über einzelne Publikationen an dem Hamburger Konkurrenten beteiligt. Die Verlagsgruppe Milchstraße gibt unter anderem Titel wie "Amica", "Max" oder "TV Spielfilm" heraus. Durch die Übernahme schreitet die Konzentration im deutschen Zeitschriftenmarkt weiter voran.

Im Doberaner Münster in Mecklenburg-Vorpommern haben Restauratoren kunsthistorisch wertvolle Wandmalereien entdeckt, die vermutlich aus dem 14. Jahrhundert stammen.
Der Verwalter des Münsters teilte mit, die Bilder seien von mehreren Farbschichten bedeckt. Die Malereien mit Architekturmotiven seien fünf Meter lang und bis zu zwölf Meter hoch. Es handele sich um die einzigen Bilder in der Kirche aus dieser Zeit.

25 Jahre nach dem Tod des Studentenführers Rudi Dutschke soll im Berliner Stadtteil Kreuzberg eine Straße nach ihm benannt werden.
Die Familie Dutschkes, der am 24. Dezember 1979 an den Folgen eines Attentats gestorben war, stellte sich hinter die Initiative der Berliner "Tageszeitung", kurz "taz". Die "taz" hat ihren Sitz an der Kochstraße in Berlin, die nach dem Vorschlag künftig "Rudi-Dutschke-Straße" heißen soll. An der Kochstraße residiert aber auch der Springer-Verlag, den die Studentenbewegung seinerzeit für den Anschlag auf Dutschke verantwortlich machte. Eine Entscheidung in der Kreuzberger Bezirksversammlung soll im Januar fallen.

Mehr als eine Million Menschen haben in diesem Jahr die Münchner Pinakotheken besucht.
Die meisten Gäste habe die Pinakothek der Moderne angezogen, teilte die Museumsverwaltung in der bayerischen Landes- Hauptstadt mit. Für kommenden Monat wurde eine Sonderschau mit Bildern von Edouard Manet in der Neuen Pinakothek angekündigt.

Bei der 'Berlinale' im kommenden Jahr wird Hollywood-Regisseur Roland Emmerich den Vorsitz der Internationalen Jury übernehmen.
Dies teilte die Festival-Leitung in Berlin mit. Emmerich hat sich in den USA unter anderem mit "Independence day" einen Namen gemacht. Unter den elf Filmen, die bislang für den Wettbewerb des Festivals ausgewählt wurden, ist auch das Werk "Sophie Scholl - die letzten Tage" des deutschen Regisseurs Marc Rothemund. Die 55. Berlinale beginnt am 10. Februar.

Die beliebte Kinderbuch-Figur des Hasen "Felix" kommt im nächsten Jahr in die Kinos.
Der Zeichentrick-Film mit dem Titel "Felix - ein Hase auf Weltreise" soll nach einem Bericht der 'Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung' bereits im Februar anlaufen. Die Bücher mit "Felix" sind inzwischen in 22 Sprachen erschienen.




-> KulturNachrichten
-> weitere Beiträge