KulturNachrichten
KulturNachrichten
Montag bis Donnerstag in der OrtsZeit • 18:40
20.1.2005

Der serbische Regisseur Emir Kusturica wird Präsident der im Mai stattfindenden 58. Filmfestspiele in Cannes.
Der 49-Jährige sagte zu seiner Ernennung, er wolle als Jury-Vorsitzender die Ästhetik und die Spielkunst in den Mittelpunkt stellen. Kusturica gewann mit seinen Filmen "Papa ist auf Dienstreise" und "Underground" in den Jahren 1985 und 1995 bereits zweimal die "Goldene Palme", den Hauptpreis des Festivals.

Ein griechisches Gericht hat den österreichischen Karikaturisten Gerhard Haderer in Abwesenheit zu sechs Monaten Haft wegen der Verletzung religiöser Gefühle verurteilt.
Die Richter in Athen befanden ihn für schuldig, mit seinem Karikaturen-Band "Das Leben von Jesus" den öffentlichen Anstand verletzt zu haben. Haderers Anwälte kündigten Berufung an. Der Österreicher war vor zwei Jahren von der orthodoxen Kirche Griechenlands angezeigt worden. Sein Buch darf dort seitdem nicht mehr verkauft werden.

Die Erfurter Kunsthalle muss wegen finanzieller Probleme vier in diesem Jahr geplante Ausstellungen streichen.
Direktor Kai Uwe Schierz sagte, auch bei den restlichen acht Projekten sei die Finanzierung nicht gesichert. Er bezeichnete die Lage als prekär und warnte vor einer möglichen Schließung des renommierten Hauses. Grund seien die noch nicht beschlossenen Haushalte der Kommunen und die drohenden Kürzungen bei deren Zuwendungen.

Der Kulturtheoretiker, Künstler und Publizist Bazon Brock ist mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet worden.
Nordrhein-Westfalens Kulturminister Vesper würdigte den 58-Jährigen als einen Ästhetiker und Diagnostiker des Zeitgeistes. Er habe die internationale Kulturszene in den vergangenen Jahrzehnten analysiert, begleitet und provoziert.
Der in Pommern geborene Brock war unter anderem als Hochschulprofessor in Hamburg und Wien tätig. Seit 1980 lehrt er an der Universität Wuppertal.




-> KulturNachrichten
-> weitere Beiträge