KulturNachrichten
Archiv | KulturNachrichten | Montag bis Donnerstag in der OrtsZeit • 18:40
25.11.2004
Die politische Krise in der Ukraine hat auch kulturelle Folgen. Die Musikwelt ist besorgt um den Eurovision Song Contest, der in einem halben Jahr in Kiew stattfinden soll. +++ Im Streit um das Berliner NS-Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors" hat sich das Land Berlin gegen den Schweizer Architekten Peter Zumthor durchgesetzt. +++ Das Aufführungsverbot für die umstrittene Dresdner Inszenierung der "Weber" von Gerhart Hauptmann bleibt vorerst bestehen. +++ Mit einem drastischen Vergleich hat sich die Operndiva Edita Gruberova für den Erhalt des Münchner Rundfunkorchesters stark gemacht. +++ Vor dem Brandenburger Tor präsentieren sich bis zum 2. Dezember die ungarischen und deutschen Kandidaten für den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2010". +++ Wenn die Ressourcen stimmen, sind offenbar auch ausländische Wissenschaftler zum Forschen in Deutschland bereit.
  mehr


24.11.2004
Nach dem schönsten deutschen Wort ist nun auch das schönste englische Wort gekürt worden. +++ Im Hollywood-Film ist er der große Held, der mehr als tausend Juden vor den Nazis rettet. Das Heroen-Image von Oskar Schindler und seiner Liste stellt jetzt ein amerikanischer Historiker in Frage. +++ Nach dem Brand der Anna Amalia Bibliothek erhält die Stiftung Weimarer Klassik im kommenden Jahr zusätzliche Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro. +++ Das Saarländische Staatstheater muss in Zukunft eine massive Kürzung seiner Zuschüsse hinnehmen. +++ Der künstlerische Leiter der Salzburger Festspiele, Peter Ruzicka, hat die Kandidatur Michael Schindhelms für die Leitung der Berliner Opernstiftung kritisiert. +++ Die seit Jahren andauernde Diskussion um den Ort der Varusschlacht im Jahre 9 nach Christus bekommen neuen Nährstoff.
  mehr


23.11.2004
Die ARD-Vorabendserie "Berlin, Berlin" hat den International Emmy Award für die besten außerhalb der USA hergestellten Filme gewonnen, und zwar in der Kategorie Komödie. +++ Es wird sie weiterhin geben, die "Internationalen Grenzland-Filmtage" in Selb in Oberfranken. +++ Der Ballettchef der Oper Leipzig, Uwe Scholz, ist tot. +++ Kürzer und dennoch erfolgreicher - das neue Konzept der Frankfurter Buchmesse scheint aufzugehen. +++ Kaum im Amt macht sich die neue EU-Kommission nicht nur für die Europa-Politik im Allgemeinen, sondern sogar für deren Kultur stark. +++ Wenn es ums liebe Geld geht, reagieren die Theater wie jeder andere Unternehmer auch.
  mehr


22.11.2004
Der Hitler-Film "Der Untergang" soll unter dem Titel "Downfall" nun auch in Amerika gezeigt werden. +++ Die Leipziger Popband "Die Prinzen" sieht sich auch als innerdeutsche Botschafter. +++ Ein großer Name und eine glorreiche Vergangenheit schützen offenbar nicht vor Nachwuchsproblemen. +++ Zumal bei Künstlern ist der Streit um den Nachlass und seine Verwertung nicht gerade ungewöhnlich. +++ Lange Zeit waren sich die Experten uneins, ob auch in dieser Kapelle Michelangelo selbst am Werk war. +++ Das reumütige Geständnis unter Tränen hat sich bezahlt gemacht.
  mehr


18.11.2004
In Hamburg werden heute Abend Stars aus aller Welt zur 56. Verleihung des Bambi erwartet, darunter Tom Hanks, Sophia Loren, Elton John und Donatella Versace. +++ In den Niederlanden ist der erste Film des ermordeten Regisseurs Theo Van Gogh wieder aufgetaucht - und zwar in dessen Keller. +++ Der französische Bildungsminister Fillon, will heute Abend in einer Fernsehsendung von France 2 die Grundzüge seiner Bildungsreform vorstellen. +++ Um das Berliner NS-Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin wird weiter gestritten. +++ Der Streit um die literarische Begabung der US-Autorin Lily Tuck ist vorerst vorbei. Die Schriftstellerin hat trotz der abschätzigen Urteile von Kritikern den National Book Award bekommen, der auch als "Oscar für Buchautoren" bekannt ist.
  mehr


17.11.2004
Die russische Regierung hat nach langem Zögern die Eröffnung eines "Deutschen Historischen Institutes" in Moskau genehmigt. +++ Die italienische Regierung will den Obelisken von Axum an die gleichnamige Stadt in Äthiopien zurückgeben. +++ Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz will den Vorwurf der Geldverschwendung nicht auf sich sitzen lassen. +++ Vor dem Hamburger Landgericht hat Showstar Freddy Quinn gestanden, Steuern in Höhe von rund 900.000 Euro hinterzogen zu haben. +++ Die Kunstschau Documenta wird im nächsten Jahr 50 und aus diesem Anlass die eigene Vergangenheit thematisieren. +++ Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist alles andere als zufrieden mit dem schwedischen Konzern Hennes und Mauritz.
  mehr


16.11.2004
Die Fernsehmoderatorin Sabine Christiansen geht gerichtlich gegen die Inszenierung des Gerhart-Hauptmann-Stückes "Die Weber" am Dresdner Schauspiel vor. +++ 43 Mitglieder einer kubanischen Tanzgruppe haben einen Auftritt in Las Vegas genutzt, um in den USA politisches Asyl zu beantragen. +++ Das russische Verfassungsgericht hat die Teilrepublik Tatarstan angewiesen, eine umstrittene Reform der Schriftsprache zurückzunehmen. +++ Die großen Bibliotheken im Rhein-Main-Gebiet haben einen eigenen Online-Informationsdienst als Alternative zu den gängigen Internet-Suchmaschinen eingerichtet. +++ Der TV-Konzern "ProSieben Sat.1" will ab 2005 in den USA ein deutschsprachiges Programm anbieten. +++ Der Bundesrechnungshof hat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Verschwendung vorgeworfen.
  mehr


15.11.2004
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Huber, hat sich kritisch über den Einfluss des christlichen Fundamentalismus auf die US-Politik geäußert. +++ Im Streit um das Berliner NS-Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors" haben Architekten aus aller Welt gefordert, den Entwurf des Schweizers Peter Zumthor weiterzubauen. +++ Drei Jahre nach Baubeginn ist in Schwerin die neue Landesbibliothek von Mecklenburg-Vorpommern eröffnet worden. +++ Der Film "Die fetten Jahre sind vorbei" von Hans Weingartner hat beim Europäischen Filmfestival in Sevilla den zweiten Hauptpreis gewonnen. +++ In Italien ist wegen eines landesweiten Streiks der Lehrer an den staatlichen Schulen der Unterricht ausgefallen. +++ Der israelisch-palästinensische Radiosender "All for Peace" ist mit dem Versöhnungspreis der Klaus-Jensen-Stiftung ausgezeichnet worden.
  mehr


11.11.2004
Der Westdeutsche Rundfunk hat erstmals den "WDR-Jazzpreis" vergeben, der mit 10.000 Euro dotiert ist. +++ Für den Erhalt der Römerbauten in Trier, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, will das Land Rheinland-Pfalz in den kommenden Jahren Millionenbeträge bereitstellen. +++ Das berühmte Gemälde "Mustard Race Riot" von Andy Warhol aus dem Jahr 1963 ist bei Christie's in New York für rund 15 Millionen US-Dollar versteigert worden. +++ Der Bayerische Landtag hat den Weg zur Rettung der von Finanzproblemen bedrohten Bamberger Symphoniker geebnet. +++ Der Regisseur und Dramatiker Armin Petras wird ab der Saison 2006/2007 Intendant des Maxim-Gorki-Theaters in Berlin. +++ In das Rennen um den Europäischen Filmpreis 2004 geht das Liebesdrama "Gegen die Wand" des Deutschtürken Fatih Akin.
  mehr


10.11.2004
Der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas hat heute den Kyoto-Preis für sein Lebenswerk erhalten. +++ Der Düsseldorfer Maler und Kunstprofessor Jörg Immendorff darf seine Lehrtätigkeit wieder aufnehmen. +++ Bundestagspräsident Thierse hat den Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger als wortgewaltigen, unbeirrbaren und schonungslosen Ratgeber gewürdigt. +++ Mit einem Festakt in den Räumen des Auswärtigen Amtes ist in Berlin das 175-jährige Bestehen des Deutschen Archäologischen Instituts gefeiert worden. +++ Die Schriftstellerin Anita Albus ist als ordentliches Mitglied in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung aufgenommen worden. +++ Im Streit um die Besetzung des Generaldirektorpostens der Berliner Opernstiftung will Kultursenator Flierl an seinem Kandidaten festhalten.
  mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
KulturNachrichten KulturNachrichten