KulturPolitik
Archiv | KulturPolitik | Montag bis Samstag • 12:20
30.9.2004
Kultusministerkonferenz muss sich Problemen der Zukunft stellen
Interview mit Dagmar Schipanski (CDU), Landtagspräsidentin in Thüringen
Dagmar Schipanski, ehemalige Vizepräsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), hat das Vorgehen von Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU), aus der KMK austreten zu wollen, kritisiert. Gleichzeitig bezeichnete sie die geforderte Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzips als "unrealistisch". Recht habe Wulff allerdings, wenn er eine Reform der Kultusministerkonferenz fordere.
Kultusministerkonferenz muss sich Problemen der Zukunft stellen   mehr


29.9.2004
Für eine Quote deutscher Musik im Radio
Interview mit Jim Rakete, Initiator der "Musiker in eigener Sache"
Pünktlich zum Start der 16. Popkomm tragen Musiker und Produzenten ihr Anliegen für eine Quote für deutsche Musik im Radio am Mittwoch vor der Bundestags-Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" vor. Über 600 Künstler von Xavier Neidoo bis Wolfgang Niedecken unterzeichneten einen entsprechenden Aufruf. Initiator der Aktion "Musiker in eigener Sache" ist der Fotograf und ehemalige Manager von Nena, Jim Rakete.
Für eine Quote deutscher Musik im Radio   mehr


27.9.2004
Geringes Interesse an arabischer Literatur
Interview mit Ulrich Nolte, Lektor beim Verlag C.H. Beck
Moderation: Dirk-Oliver Heckmann
Das Interesse des deutschen Publikums an Literatur aus arabischen Ländern ist nach Einschätzung von Ulrich Nolte, Lektor beim Verlag C.H. Beck, sehr gering. Zwar habe es nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eine Welle von Veröffentlichungen über die islamische Welt gegeben, es wäre aber "dringend notwendig, dass wir in Deutschland auch mal Stimmen aufgeklärter Muslime haben, die auch aus dem Islam und nicht über den Islam schreiben".
Geringes Interesse an arabischer Literatur   mehr


24.9.2004
Russisches PEN-Zentrum warnt vor Zensur
Interview mit der Publizistin und Historikerin Irina Scherbakowa
Das russische PEN-Zentrum hat vor Zensur in Russland gewarnt. Halte die Beschneidung des freien Wortes unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung weiter an, dann werde die Bevölkerung bald ebenso stumm sein wie in den Jahrzehnten des kommunistischen Regimes, heißt es in einer Erklärung. Erschreckend sei vor allem, wie schnell die Mitarbeiter russischer Medien Angst bekommen hätten, meint Irina Scherbakowa.
Russisches PEN-Zentrum warnt vor Zensur   mehr


22.9.2004
Islamistischer Terror ist Thema des 29. Orientalistentages
Interview mit dem Orientalisten Professor Jürgen Paul
Moderation: Susanne Führer
Seit den Terroranschlägen vom 11. September sehen sich die Islamwissenschaften und andere orientalistische Fachrichtungen einer gewachsenen öffentlichen Aufmerksamkeit gegenüber. Dies wird auch an dem großen Interesse an dem 29. Orientalistentag in Halle deutlich. Eine Reihe von Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen befassen sich mit den Krisenherden Irak, Afghanistan und Tschetschenien, so Jürgen Paul, Orientalistik-Professor.
Islamistischer Terror ist Thema des 29. Orientalistentages   mehr


20.9.2004
Quote oder Qualität?
Interview mit Monika Griefahn (SPD), Vorsitzende des Bundeskulturausschusses
Moderation: Christopher Ricke
Monika Griefahn (SPD), Vorsitzende des Kulturausschusses des Bundestages, hat sich gegen Überlegungen gewandt, die Internetauftritte der Öffentlich-Rechtlichen zu begrenzen. Die Position des Bundesverfassungsgerichts von 1996, dass die Öffentlich-Rechtlichen eine Grundversorgung mit Unterhaltung, Bildung und Information zu liefern hätten, gelte auch heute noch und speziell für die Neuen Medien. Die Öffentlich-Rechtlichen sollten sich nicht zu sehr den Privaten annähern und nur nach der Quote schielen.
Quote oder Qualität?   mehr


17.9.2004
Zum 50. Geburtstag der Berliner Amerika-Gedenkbibliothek
Interview mit Richard Aker, dem Kulturattaché der amerikanischen Botschaft
Vor 50 Jahren, 1954, wurde die Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin gegründet. Sie war ein Geschenk, das die USA den Berlinern im Westteil der Stadt nach der überstandenen Blockade von 1948/49 machten. Anlässlich des Jubiläums sprach DeutschlandRadio Berlin mit dem Kulturattaché der amerikanischen Botschaft, Richard Aker.
Zum 50. Geburtstag der Berliner Amerika-Gedenkbibliothek   mehr


16.9.2004
Kampf der Kulturen?
Interview mit Bassam Tibi, Politik- und Islamwissenschaftler
Moderation: Gabi Wuttke
Politik- und Islamwissenschaftler Bassam Tibi hat davor gewarnt, Konflikte zwischen den Kulturen zu leugnen. Man müsse die Konflikte anerkennen ohne zu polarisieren. Zugleich empfahl er aus eigener Erfahrung mit Israelis und Palästinensern eine Konfliktlösung durch Musik verbunden mit Verbalisierung.
Kampf der Kulturen?   mehr


15.9.2004
Terrorismus der Bilder und Terror im Bild
Interview mit dem Historiker Habbo Koch
Moderation: Gabi Wuttke
Der Historiker Habbo Koch sieht den medialen Umgang mit Terrorangriffen als eine Gratwanderung an. In den Massenmedien sei im 20. Jahrhundert ein ganzes Arsenal von Bildern für die Gewalt entstanden, diese sind in der Form für die heutigen Anschläge oft nicht passend. Er plädiert für eine "neue Form der Langsamkeit" in den Medien.
Terrorismus der Bilder und Terror im Bild   mehr


14.9.2004
Bulmahn sieht Bildungspolitik durch OECD-Studie bestätigt
Interview mit Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn
Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn sieht die Bildungspolitik der Bundesregierung durch die OECD-Studie bestätigt. Diese lobe ausdrücklich das Ganztagsschulprogramm und die Veränderungen im Hochschulbereich. Gleichzeitig forderte sie Länder und Kommunen auf, erheblich mehr in Bildung zu investieren.
Bulmahn sieht Bildungspolitik durch OECD-Studie bestätigt   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8   weiter nächste Seite
KulturPolitik KulturPolitik