LänderReport
LänderReport
Montag bis Freitag • 13:05
5.8.2004
Der Heimat-Spezialist
Leise und anspruchsvoll - der Wachholtz Verlag in Neumünster
Von Claus Stephan Rehfeld

Wie erkundet man Heimat? Beispiel Schleswig-Holstein, Beispiel Wachholtz Verlag. Der Geschäftsführer tourt mit Büchern im Gepäck durchs Land von Buchhandlung zu Buchhandlung. Und die Geschäftsführerin bespricht mit einem Pastor die vollständige plattdeutsche Erstübersetzung aus dem Original des Neuen Testaments. Hier oben in Norddeutschland ist viel Raum für Heimat. Aber in windigen Ecken, und Schleswig-Holstein ist bekanntlich eine solche, braucht es einen langen Atem. Und den hat offensichtlich der Wachholtz Verlag in Neumünster. Ein Familienunternehmen in der dritten Generation, acht Mitarbeiter einschließlich Geschäftsführung.

Diese Geschichte hier hat viele Anfänge, denn sie beginnt irgendwann. So wie Heimat immer irgendwann anfängt und irgendwo endet.

Irgendwo hat diese Geschichte begonnen. Heimat fängt immer irgendwo an. Und irgendwie.

Vielleicht hat sie mit Jens Hansen angefangen. Damals, auf Hallig Langeneß, auf der Peterswarf.

(Gong Uhr / lacht) Mit der Katze, wa? (lacht) Dach´s de, der Kerl ist witzig, musste mal hin, wa, der kann was erzählen, wa!? (lacht)

Der Hallig-Bauer hat von den vielen Sturmfluten die Schnauze voll. Bei Hochwasser muss er mit seiner Katze auf dem Küchentisch ausharren. Er verkauft das Haus kurzerhand einem Museum auf dem Festland.

Das Gespräch darüber hält sich mit knappen Auskünften und viel Tee warm. Ja, was soll man da erzählen? Leben auf der Hallig.

Irgendwann drückt Jens Hansen dem Gast ein Buch in die Hand. Wachholtz Verlag, 1931. "Die Welt der Halligen" - von Theodor Möller. Da stehe alles drin.

Aber vielleicht hat die Geschichte auch woanders begonnen.

In Schleswig-Holstein gibt es verschiedene Arten des Ankommens. Egal wie, immer ist Ankunft.

Und immer ist Auskunft.

Ja, ja. Gisela Wachholtz, Medizin studiert, Doktor kommt von der Medizin her.

Doktor Gisela Wachholtz, Seniorchefin und Außenministerin des Wachholtz Verlages.

Über plötzliche Anfänge und dauerhaften Halt.

Und nach dem frühen Tod meines Mannes, die Kinder waren noch nicht so weit, musste ich also hier einsteigen. Und hab dann erst mal eben auch lernen müssen im Geschäftsbereich, nicht. (...) Ja, ich habe das als eine Aufgabe angesehen. Das ist so.

Mensing, Schleswig-Holsteinisches Wörterbuch. Band II.

Ja, natürlich, ich muss auch sagen, mein Haus ist auch meine Heimat. Das ist so.

Ich würde sagen, vielleicht habe ich es besonders stark empfunden nach dem Tod meines Mannes, nich, wenn man dann plötzlich so allein in der Landschaft steht. Und dann besinnt man sich ja auf viele andere Werte, nich. Das würde ich vielleicht so sagen, denn wenn ich von Geschäftsreisen nach Hause kam, war ich immer froh, wenn ich in mein Haus kam, ne.

Es ist doch, es bedeutet ja eine gewisse Bindung, ne. Und eine Bindung, ja ich empfinde diese Bindung als sehr positiv. Leute, die überhaupt keine Bindung haben, schweben doch irgendwo im ungewissen. So sehe ich das.

Eine Grundbedeutung von Huus ist das Gebäude. dat groot H. "das Hauptgebäude", auch "Armenhaus", zuweilen auch einfach dat H. genannt: du musst noch toletzt na´t Huus.

Mensing, Schleswig-Holsteinisches Wörterbuch. Band II.

Das Tor zur Heimat heißt Neumünster.

Der Marktplatz der Geschichten liegt mitten in einem Gewerbegebiet. Kein Ort für Idylle.

Früher hatte der Wachholtz Verlag in einem klassizistischen Backsteinbau sein Domizil. "Früher" ist nicht lange her und versank bei einem Bombardement in Schutt und Asche. Auch so eine Heimat-Geschichte.

Schleswig-Holstein ist Heimat, der Wachholtz Verlag ist ein Heimat-Spezialist. Ein kleines Familienunternehmen in der dritten Generation.

Mit dem Mensing erscheint 1927 ein Klassiker des Verlages. Das "Schleswig-Holsteinische Wörterbuch".

Drei Generationen arbeiten am "Mecklenburgischen Wörterbuch" von Wossidlo/Teuchert.

1953 wird das "Niedersächsische Wörterbuch" begonnen. Nach 50 Jahre ist man beim Buchstabe K angelangt.

Weil wir nicht mit beliebiger Literatur und Bildbänden handeln, sondern weil wir immer den Anspruch haben, grundlegendes zu vermitteln. Und Sprache gehört dazu.

Henner Wachholtz. Geschäftsführer. Verantwortlich für Marketing, Vertrieb, Buchhandlungen, Autoren, Wörterbücher.

Über die Langlebigkeit von Wörtern.

Dann habe ich zu Ende geführt den Wossidlo-Teuchert, das Mecklenburgische Wörterbuch, ein Wörterbuch, was über drei Generationen in unserem Verlag ist. Dann haben wir noch verschiedene kleine Wörterbücher für Amrum-Föhr, für Nordfriesland, für Nordfriesland und und und - Wörterbücher ohne Ende.

Dann erscheinen im Moment in Einzellieferungen noch das Hamburgische Wörterbuch, das Niedersächsische Wörterbuch, das Westfälische Wörterbuch, das Preußische Wörterbuch, das kurz vor dem Abschluss ist, von dem nur noch drei Lieferungen fehlen.

Preuße: ´Ostpreuße, Bewohner von Ostpreußen´(...) Ein guter Preuß von rechter Art trägt seinen Pelz bis Himmelfahrt, und fängt ihn dann zu frieren an, so trägt er ihn bis Sankt Johann, und tut ihm dann der Bauch noch weh, so trägt er ihn bis Bartholomä.

Tolksdorf, Preußisches Wörterbuch. Band 4.

Ja, weil das auch wieder ein Beleg ist für die Zähheit der Norddeutschen, denn diese Projekte verlegerisch zu betreuen, ist nicht immer ganz einfach, da die Auflagen nicht sehr hoch sind, dafür aber der Arbeitsaufwand. Aber wir haben das immer als einen wesentlichen Bestandteil und auch notwendiges Umfeld zu unserem Verlagsprogramm betrachtet, weil sich eben dort auch die Heimat wiederspiegelt.

In´t Lexikon hab ick wat über Hassel gefunden. Hassel, Pl. - n, m Haselnussstrauch (...) 1. Nutzen und Verwendung: die Hasseln schützen als Unterholz im Walde die jungen Buchen und Eichen vor Hitze und Frost, dienen als lebende Hecken, liefern mit ihrem zähen, festen Holz, indem dies zu Schänen aufgespalten wird, guten Werkstoff für Tünen (Flechten) von Körben und Kipen aller Art

Wossidlo/Teuchert, Mecklenburgisches Wörterbuch. 3.Band.

Das Gedächtnis der Heimat reicht weit zurück.

100 Regalmeter Wachholtz Verlag. Die Bücher scheinen ihr Wissen nicht mehr zurückhalten zu können.

Aus einem Buch kreuzen die Wikinger auf, Kurs Hadebyer Noor, Haithabu, die Wikingersiedlung am Ende der Schlei. 1000 Jahre und einen Steinwurf von Schleswig entfernt..

Archäologen graben im Regal nach Tonscherben. Farbenfrohe Schmetterlinge flattern aus den Naturbüchern. Ein Fischer zieht das Netz aus dem Buch des Wassers.

Eine gewaltige Sturmflut stürzt sich auf Rungholt. Der Maler Nolde hockt über seinen ungemalten Bildern. Frachtschiffe gleiten lautlos durch die Kulturlandschaft Nord-Ostsee-Kanal.

Thomas Mann schließt die Haustür auf. Der Wind kümmert sich nicht um seinen Ruf. Auf dem Deich grasen Schafe. Vom Guthaus entfernt sich eine Staubwolke.

Langsam kehren die Bilder, Gestalten und Ereignisse wieder an ihren Platz in den Büchern zurück.

Heimat war hier immer. Für die, die schon eine haben. Und für die anderen, die sie suchen.

Hier ist aber nun zu bedenken, dass "Schiet" und "schieten" im Niederdeutschen nicht die Grobschlächtigkeit der hochdeutschen Wörter "Scheiße" und "scheißen" haben. Plattdeutsch "Schiet" ist im Hochdeutschen oft eher wiederzugeben mit "Mist". Für einen Bauern aber sind "Mist" und Dung" (sozusagen als Ergebnisse von "Schieten" keineswegs so negativ belastet wie für einen Stadtmenschen.

Schröder, Humor und Dialekt. Name und Wort, Band 14.

Und als ich die Pause machte, ergab sich die Möglichkeit eines Generationenwechsels. Und meine Schwiegermutter hat mich aufgefordert, das zu machen.

Gabriele Wachholtz. Geschäftsführerin.

Rechnet sich Heimat?

In niederdeutscher Literatur jetzt (lacht) oder in welchem Segment? In niederdeutscher Literatur rechnet es sich nicht, aber in Landeskunde, in Regionalia rechnet es sich schon, aber nicht so, dass wir fürchten müssen, dass Herr Berthelsmann morgen Heimat in Schleswig-Holstein aufnehmen wird. (lacht)

Geschichtlich gesehen sind die Lauenburger so etwas wie die Weltmänner unter den Schleswig-Holsteinern. Im Laufe der Jahrhunderte haben sie mächtig viel erlebt. Sie waren Engländer, Franzosen, Dänen und schließlich Preußen, kurzum, immer etwas Besonderes. Man erkennt es noch heute daran, dass sie einen richtigen Titel tragen: "Herzogtum Lauenburg". Das gibt etwas her, auch wenn man keinen Herzog mehr hat.

Maletzke, Die Schleswig-Holsteiner.

Ja, es rechnet sich mühsam. Das ist einfach so. Und man darf kein Jahr vergehen lassen, ohne dass man mit ein, zwei guten Titeln den Rest mitzieht. Und die Sorge, dass diese Titel mal nachlassen können, habe ich eigentlich nicht. Ich habe nur die Sorge, wie wir das schon sagten, mit der Gelassenheit, dass wir uns vielleicht die Gelassenheit nicht halten können auf diese Titel zu warten.

Einige Beispiele sylterfriesischer bzw. nordfriesischer Sprichwörter: (...) Aal und Geld sind doch gleich glatt. (...) Das Ende des Schweins ist der Anfang der Wurst. (...) Er tauchte auf wie Helgoland aus dem Nebel. (...) Regen aus Nordost und das Keifen alter Weiber nehmen nie ein Ende. (...) "Jeder Tropfen hilft", sagte die Ameise und pinkelte ins Wattenmeer. (...)

Geschichten von Land und Leuten - der Wind weht sie rüber, die Wellen schwemmen sie an. Der Wachholtz Verlag sammelt sie ein. Er macht seinen Leser zum Mitwisser.

Auf der Suche nach Heimat haben wir über die Jahre Schleswig-Holstein erkundet. Landgang zwischen den Meeren.

Immer wieder stießen uns Gesprächspartner auf Literatur aus dem Wachholtz Verlag. Sie waren in den Büchern auf etwas gestoßen. Lesezeichen in der Heimat.

Und Schleswig-Holsteiner trugen uns Auszüge aus den Büchern des Verlages vor. Jens Hansen auf Hallig Langeneß war der erste. Vielleicht hat diese Geschichte deshalb auf der Peterswarf begonnen.

(Gisela Wachholtz) Tja, wissen Sie, für Stolz, Stolz ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck. Wir sind dankbar, dass wir das bis heute machen können. Und hoffen, dass wir es auch weiter machen können, ne. So ist es besser, ne.

Da muss man schon ein Stück norddeutsche Hartnäckigkeit mitbringen, um da über Jahrzehnte am Ball zu bleiben. Und man muss auch schon manche Enttäuschung wegstecken können. Zufrieden macht halt, wenn man es trotz aller Widrigkeiten schafft, diese Werke zu vollenden.

(Gabriele Wachholtz) Ja, das macht mich schon sehr stolz. Und ich glaube, dass das unsere Familie auch sehr prägt, dieses Traditionsbewusstsein.

Heimat ist kein heiler Ort. Aber sie ist heilsam. Und ein mühsames Geschäft, wenn man davon leben will.

Das ist ein Grund, weshalb diese Geschichte viele Anfänge hat. Sie hätte auch im Kieler Hafen oder auf der Geest beginnen können. Hier oben im Norden ist viel Raum für Heimat.

Heimat macht vieles erträglicher. Vielleicht auch, dass Literatur aus der Heimat keine der üblichen Bestseller-Listen anführt.

Das Tor zur Heimat ist - wie gesagt - Neumünster. Der Marktplatz der Geschichten liegt im Gewerbegebiet. Der Wachholtz Verlag. Heimat ist unentbehrlich.



Verzeichnis der benutzten Literatur

Mensing, Otto (Hrg.)
Schleswig-Holsteinisches Wörterbuch (Volksausgabe)
Verlegt bei Karl Wachholtz, Neumünster 1973

Wossidlo / Teuchert
Mecklenburgisches Wörterbuch
Akademie-Verlag, Berlin, in Arbeitsgemeinschaft mit Karl Wachholtz Verlag, Neumünster 1961

Tolksdorf , Ulrich (Hrg.)
Preußisches Wörterbuch
Karl Wachholtz Verlag, Neumünster 1992

Schröder, Martin
Humor und Dialekt
Reihe "Name und Wort", Band 14
Wachholtz Verlag, Neumünster

Jankuhn, Herbert
Haithabu. Ein Handelsplatz der Wikingerzeit
4., ergänzte Auflage
Karl Wachholtz Verlag, Neumünster

NORDKUNST.
Schleswig-Holstein im 20.Jahrhundert
Katalog & Ausstellungsverzeichnis
Wachholtz Verlag , Neumünster

Kunz / Steensen
Sylt. Lexikon
Wachholtz Verlag, Neumünster 2003

Maletzke, Erich
Die Schleswig-Holsteiner
Wachholtz Verlag, Neumünster 2002


Weiterführende Literatur

Degn, Christian
Schleswig-Holstein - eine Landesgeschichte
Wachholtz Verlag, Neumünster

Lorenzen-Schmidt, Klaus-Joachim (Hrg.)
Schleswig-Holstein. Lexikon
Wachholtz Verlag, Neumünster 2000

Lange, Ulrich (Hrg.)
Geschichte Schleswig-Holsteins
2.Auflage
Wachholtz Verlag, Neumünster 2003

Callsen / Hartmann
Schleswig-Holstein Quiz
3.Auflage
Wachholtz Verlag, Neumünster 2002

Kunz / Steensen
Sylt Quiz
Wachholtz Verlag 2003

Kunst-Topographie Schleswig-Holstein
Bearbeitet im Landesamt für Denkmalpflege SH & im Amt für Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck
Karl Wachholtz Verlag, Neumünster 1969

Becker / Kaster
Kulturlandschaft Nord-Ostsee-Kanal
Wachholtz Verlag, Neumünster 2003

Claassen, Uwe
Fischernetz, Tracht und Bauernstube
Wachholtz Verlag, Neumünster 1996

Dat Ole Testament
Übersetzung aus dem Hebräischen ins Plattdeutsche von Karl-Emil Schade
3.Auflage 1996
Wachholtz Verlag, Neumünster

Fehrs-Gilde (Hrg.)
der neue SASS - Plattdeutsches Wörterbuch
2., überarbeitete Auflage
Wachholtz Verlag, Neumünster 2002

Möller, Theodor
Die Welt der Halligen
2.Auflage 1931
Karl Wachholtz Verlag, Neumünster

Dwarß / Fahrner / Nagar (Hrg.)
Neumünster. Lexikon
Wachholtz Verlag 2003
-> LänderReport
-> weitere Beiträge