LänderReport
LänderReport
Montag bis Freitag • 13:05
6.10.2004
Da wackelt die Wand
Die EU-Osterweiterung führt durch Altenberg
Von Jan-Uwe Stahr

Lkw-Kontrolle (Bild: AP Archiv)
Lkw-Kontrolle (Bild: AP Archiv)
"Irgendwann gibt's einmal ein Inferno. Und erst dann wird sich hier etwas ändern". Thomas Kirsten, der Bürgermeister von Altenberg, ist verzweifelt. Bis zu 300 Gefahrgutlaster schlängeln sich täglich auf der B 170 durch das Bergbaustädtchen. Seit der EU-Osterweiterung und dem Wegfall der Zollkontrollen hat sich hier der grenzüberschreitende Verkehr verdoppelt. Bis zu 3000 Lkw zählt der Bundesgrenzschutz pro Tag. Teilweise schieben die sich im Abstand von weniger als zwei Metern an den Häusern vorbei. Mitte Juni hat die sächsische Landsregierung die "Rollende Landstrasse", die LKW huckepack per Zug nach Tschechien transportierte, eingestellt. Derweil bekamen die B-170-Anrainer Mitte Juni drastisch vorgeführt, wie schnell es auf der bergigen Stecke knallen kann. Im Örtchen Schmiedeberg verlor ein Sattelschlepper seinen kompletten Auflieger. Zum Glück hatte der nur Klebstoff geladen ...
-> LänderReport
-> weitere Beiträge