LänderReport
LänderReport
Montag bis Freitag • 13:05
3.1.2005
Macht und Ohnmacht
Ministerpräsident Wulf und Oppositionsführer Gabriel
Von Frank Politz

Christian Wulff (CDU), niedersächsischer Ministerpräsident (Bild: Deutschlandradio / Bettina Straub)
Christian Wulff (CDU), niedersächsischer Ministerpräsident (Bild: Deutschlandradio / Bettina Straub)
Niedersachsen, Anfang Februar 2003: Machtwechsel im zweitgrößten Flächenland der Republik. Nach langer SPD-Herrschaft kommt im Stammland des Kanzlers der CDU-Mann Christian Wulff ans Ruder. Selbst anfängliche Skeptiker sagen, mit seinem schwarz-gelben Kabinett habe er bislang durchaus passable Arbeit geleistet. Sigmar Gabriel, der vormalige Ministerpräsident, sieht das freilich völlig anders. Doch bis heute hat es der jetzige SPD-Oppositionsführer nicht so recht geschafft, seine Fraktion gegen Wulff & Co. auf Kurs zu bringen.
-> LänderReport
-> weitere Beiträge