LänderReport
Archiv | LänderReport | Montag bis Freitag • 13:05
24.2.2005
"Dettmanns weite Welt"
Ein "Polizeiruf 110" und die brandenburgische Wirklichkeit
Von Claus Stephan Rehfeld
Erinnern Sie sich noch an Dettmann und Lansky? An die beiden Streckenläufer? Die beide das Glück suchen? In und um Wustermark? Als Dettmann und Lansky, gespielt von Ben Becker und Otto Sander, als das Gespann im "Polizeiruf 110" auftraten, sorgte das für Furore, also für Quoten und Auszeichnungen.
"Dettmanns weite Welt"   mehr


23.2.2005
Krisenhilfe durch Patenschaften
Frankfurt/Oder mit Sri Lanka und Holzheim mit Ruanda
Von Nana Brink und Wolfgang Brauer
Frankfurt Oder übernimmt Patenschaft für Weligama in Sri Lanka und Holzheim in Rheinland-Pfalz hat seit 16 Jahren eine Partnerschaft mit Birembo in Ruanda.
Krisenhilfe durch Patenschaften   mehr


22.2.2005
Privilegien für Gewerkschafter
Zäsur in der deutschen Tarifpolitik
Von Thilo Schmidt
Erstmals werden in deutschen Unternehmen Gewerkschafter besser entlohnt als ihre nicht organisierten Kollegen. Zwar hatten Tarifverträge meistens nur für Gewerkschafter Gültigkeit, die Arbeitgeber zahlten den Nicht-Gewerkschaftern freiwillig die Tarifleistungen. Diese Balance droht nun zu kippen. In 25 nordrhein-westfälischen Betrieben wurden Haustarifverträge mit der IG Metall ausgehandelt, in denen die Gewerkschaftsmitglieder Bonusbeträge und mehr Urlaubstage erhalten.
Privilegien für Gewerkschafter   mehr


21.2.2005
Kiel nach der Wahl
Analysen, Perspektiven
Von Jasper Barenberg und Jörg Sucker
Kiel nach der Wahl   mehr


18.2.2005
Heimweh nach Glottertal
''Die Schwarzwaldklinik'' kehrt zurück
Von Walter Filz
Das Glottertal hatten wir längst vergessen, "Die Schwarzwaldklinik" nicht. Wegen des Erfolgs der Fernsehserie und natürlich wegen Doktor Brinkmann. Das war in der Zeit, als immer mehr Leute anfingen, die Wirklichkeit für das Fernsehen zu halten. Oder umgekehrt. Jedenfalls wurde der Herr, der den Weißkittel mimte, später oft mit "Doktor Brinkmann" angesprochen. Eine neue alte "Schwarzwaldklinik" wird uns am Sonntag (20.02.) ins Haus flimmern. Und wir hatten eh schon immer Heimweh nach Glottertal.
Heimweh nach Glottertal   mehr


17.2.2005
Eimerdeckel oder Sensationsfund?
Die Himmelsscheibe von Nebra
Von Kathrin Aehnlich und Steffen Lüddemann
Die Himmelscheibe von Nebra - ist sie tatsächlich eine? Die in- und ausländischen Medien stürzten sich auf sie: Sensationsfund! Altzeitliches Weltbild muss umgeschrieben werden! Und die Experten? Seit Wochen streiten sie sich. Und derzeit diskutieren Fachleute aus dem In- und Ausland in Halle. Am Montag dann geht die Verhandlung des Fundes und seiner Echtheit vor Gericht weiter. Ebenfalls in Halle.
Eimerdeckel oder Sensationsfund?   mehr


16.2.2005
Gefangen im Nirgendwo
Asylbewerber am Frankfurter Flughafen
Von Bettina Weiz
Jamal Chalipur ist im Niemandsland angelangt. Er hat vergessen, wie lange er schon dort ist. Dort - dies meint die hessische Erstaufnahme-Einrichtung für Asylbewerber. Sie liegt am Frankfurter Flughafen. Flugzeuge starten und landen, Touristen und Geschäftsreisende bevölkern die Terminals. Die Zeit dort vergeht wie im Fluge. Nicht so im Asylbewerber-Trakt. Die Zeit verrinnt, Nacht und Tag verschwimmen. Leben im Transit dauert, manchmal unerträglich lange.
Gefangen im Nirgendwo   mehr


15.2.2005
Schleswig-Holstein vor der Wahl
Land und Leute - gestern und heute
Von Jasper Barenberg
Stark im Norden, das ist die SPD nur noch in Schleswig-Holstein. Vor allem weil die 61-jährige Ministerpräsidentin Heide Simonis bei den Bürgern ausgesprochen gut ankommt. Was bewegt die Bürger vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein: Arbeitslosigkeit, Staatsverschuldung, politische Skandale?
Schleswig-Holstein vor der Wahl   mehr


14.2.2005
Malen nach Zahlen
Der Restaurator Christoph Wetzel malt die Innenkuppel der Dresdner Frauenkirche aus
Von Alexa Hennings
Als Dresden vor am 13. Februar 1945 in Schutt und Asche versank, stand die Frauenkirche noch für wenige Tag aufrecht da. Dann brach auch sie zusammen. 60 Jahre später ist sie durch die Spenden von Menschen aus aller Welt wieder auferstanden. Vor der Wiedereinweihung im Oktober 2005 legen die Restauratoren jetzt den Endspurt ein: In wenigen Wochen wird die gewaltige Kuppel wieder von acht riesigen Gemälden geschmückt sein.
Malen nach Zahlen   mehr


11.2.2005
Auch die Minute will gelebt sein
EssTour in Bremen
Von Jürgen Schiller
Ken Kafka heißt der Schwabinger Lebenskünstler, der mit Minuten Aphorismen Speis und Trank erdichtete. Stolzer Hansegeist und weltweite Beziehungen prägen Küche, Kunst und Kultur in Bremen. Wilhelm Hauffs "Phantasien im Bremer Ratskeller" sind geistiger Genuss, Bremer Kükenragout, Bremer Klaben oder Bremer Braunkohl sind Ausdruck einer stolzen bürgerlichen Tradition.
Auch die Minute will gelebt sein   mehr


  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
LänderReport LänderReport
Vorschau Vorschau