LänderReport
Archiv | LänderReport | Montag bis Freitag • 13:05
27.1.2005
Orte erinnern
Auf den Spuren des NS-Terrors in Berlin
Von Ulrike Braun und Joachim Scholl
"Brad, Hirschfeld & Co. Hausvogteiplatz Nr. 5-6 bis 1935" - Wer an dieser U-Bahn-Station in Berlin-Mitte die Treppen hinabsteigt, wird von der Geschichte gleichsam eingeholt: eine Spiegelwand reflektiert 19 in die Stufen eingelassene Namensschilder von jüdischen Textilfabrikanten, die hier ansässig waren, bis die Nationalsozialisten sie vertrieben.
Orte erinnern   mehr


26.1.2005
Narri-Narro!
Zünfte des Ortenauer Narrenbundes besuchen DeutschlandRadio Berlin
Narri-Narro!   mehr


25.1.2005
Das alte Geschlecht
Die Welfen und ihre Spuren in Niedersachsen
Von Ernst Ludwig von Aster
Über Jahrhunderte prägten die Welfen die Geschichte Niedersachsen. Sie bescherten Braunschweig den Dom und Hannover das Schloss, in dem heute die Universität residiert. Ursprünglich aus Süddeutschland und Oberitalien in die norddeutsche Tiefebene eingewanderte sind die Welfen - nach eigenen Angaben - das "nachweislich älteste Fürstengeschlecht Europas". Der derzeitige Welfenchef, Ernst-August Prinz von Hannover ist gleichzeitig Prinz von Großbritannien und Irland.
Das alte Geschlecht   mehr


24.1.2005
Kleine Klassen Fehlanzeige
Schulschließungen im Saarland und in Brandenburg
Von Tonia Koch und Claudia van Laak
PISA hat es gezeigt: Die deutschen Schulen sind nur Mittelmass. Was zu nicht enden wollenden Lippenbekenntnissen der Politiker geführt hat. Bildung müsse Priorität haben, für die Schulen müsse etwas getan werden. Bildungspolitische Allgemeinplätze. Doch wenn es konkret wird, sieht es oft anders aus. Zum Beispiel im Saarland, wo Grundschulen geschlossen werden sollen, weil angeblich die Klassen zu klein seien. Oder in Brandenburg, wo man auf den Bevölkerungsrückgang ebenfalls mit Schulschließungen reagiert, statt die Gunst der Stunde zu nutzen und in kleinen Klassen für besseren Unterricht zu sorgen.
Kleine Klassen Fehlanzeige   mehr


20.1.2005
Das harte Brot des Landwirts
Bauernalltag in Niedersachsen, Deutschlands Agrarland Nr.1
Von Frank Politz
Ob Schweine- oder Rinderhaltung, Rüben- oder Kartoffelanbau, Geflügelfleisch- oder Eier-Produktion: Niedersachsen ist Spitze. Im Bundesvergleich liegen die niedersächsischen Bauern sogar noch vor den Bayern auf Platz 1. Doch wie ihre Kollegen anderenorts stehen auch sie durch EU-Vorgaben, die geplante Reform der Zuckermarktordnung, Milchquoten und negative Preisentwicklungen unter Druck.
Das harte Brot des Landwirts   mehr


19.1.2005
Haushalten, aber wie?
Wie die Länder sparen
In den meisten Bundesländern übersteigt der Schuldenstand längst das jährliche Haushaltsvolumen - Ausnahmen bilden Sachsen und Bayern. Für etliche Länder ist die ordnungspolitische Vorgabe des Grundgesetzes, die jährliche Neuverschuldung dürfe die Ausgaben für Investitionen nicht übersteigen, zum Wunschtraum geworden. Der LänderReport berichtet aus Berlin, Nordrhein Westfalen, Sachsen-Anhalt und dem Musterland Sachsen.
Haushalten, aber wie?   mehr


18.1.2005
Sind wir Preußen?
Wie Lehrern und Schülern Geschichte und Landesidentität Brandenburgs vermittelt wird
Von Claudia van Laak
15 Jahre nach der Wende haben Sachsen und Thüringer ihre Identität wieder gefunden, die Brandenburger ringen noch mit sich und ihrer Geschichte. Auch ein Grund dafür, dass sich die Fusion der Länder Berlin und Brandenburg so schwierig gestaltet.
Sind wir Preußen?   mehr


17.1.2005
Weniger Ökonomie?
Die CSU, die Leitbild-Debatte und die Landespolitik
Von Rudolf Erhard
Die CSU besinnt sich im Jahre 2005 auf Grundsätzliches. Nach den monatelangen Streitereien mit der CDU um die Gesundheitsreform gibt es im neuen Jahr gute Vorsätze. Die Wertediskussion soll vertieft werden. Aus Schlagzeilen Programmatisches machen und zwar so, dass es die Parteibasis auch versteht. Eine schwierige Arbeit, die noch in den Anfängen steckt.
Weniger Ökonomie?   mehr


14.1.2005
Wunder aus Wolfsburg
EssTour in Niedersachsen
Von Jürgen Schiller
VW, ja - Fußball, ja - aber Spitzenküche und Koch des Jahres aus Wolfsburg, das kann sich kaum einer vorstellen. Sven Elverfeld ist der kochende Beweis. Klarheit und Frische, Region und Kreativität ergeben ungeahnte Gaumenfreuden in manchmal trostloser Kücheneinöde. Fleisch aus Sülfeld, Wild aus Brunsrode, Gemüse aus Tappenbeck ergeben das Wunder aus Wolfsburg.
Wunder aus Wolfsburg   mehr


13.1.2005
Der Ruin
BSE und die Folgen
Von Julia Förster
Im Jahr 2000 wird beim ersten in Norddeutschland aufgewachsenen Rind BSE diagnostiziert. Der Schock ist groß, denn plötzlich ist der Rinderwahnsinn nicht länger ein vorwiegend britisches Problem. Er hat Deutschland erreicht: Zehntausende Rinder werden notgeschlachtet, die Menschen haben Angst vor Ansteckung und essen kein Rindfleisch mehr. All das scheint Vergangenheit zu sein.
Der Ruin   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
LänderReport LänderReport
Vorschau Vorschau