Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
27.4.2003
Chiefs und Schamanen
Begegnungen in Simbabwe
Uwe Stolzmann

'Im Moment erleben wir etwas, was wir Whitebashing nennen, die Weißen verprügeln', erzählt ein Chicorée-Farmer. 'Unser Präsident mag Whitebashing. Er sagt, dass er den Weißen das Land wegnehmen wird, weil sie es den Leuten hier gestohlen hätten. Da mag was dran sein, aber ich habe das Land bezahlt. Trotzdem stand nun in der Zeitung, dass sie auch mir die Farm wegnehmen werden.' Gemessen am Standard der afrikanischen Nachbarn ist Simbabwe ein beinahe wohlhabendes Land. Die Hauptstadt Harare ist hektisch und gesichtslos. Doch unter dem Mantel moderner Zivilisation lebt das mythenreiche Afrika fort. Höchstes Ansehen in der Sippe genießt der Häuptling, der Chief. Chiefs gelten als Hüter von Stammesweisheit und Schlichter im schwelenden Konflikt zwischen Schwarz und Weiß. Und so mancher ist wie der Schamane ein Medium, Kontaktperson zu den Geistern der Ahnen.

RealAudio

ml-20030427.ram

Link: www.erdkunde-online.de/1551.htm">Erdkunde online Simbabwe

Link: NGO online Simbabwe

Manuskript (Download)

ml-20030427.rtf
-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge