Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
16.11.2003
Zitronenbäume und Gebete
Die Mönchsrepublik Athos im Norden Griechenlands
Von Rainer Schildberger

Mönche auf der griechischen Insel Athos (Bild: AP)
Mönche auf der griechischen Insel Athos (Bild: AP)
Ouranopolis. Himmelsstadt. In dem kleinen Ort auf der Halbinsel Athos im Norden Griechenlands, knapp drei Autostunden von Thessaloniki entfernt, endet die Welt - zumindest für Frauen. Männliche Pilger erhalten eine Besuchserlaubnis für vier Tage. Der Heilige Berg Athos wird seit mehr als tausend Jahren von Mönchen bewohnt. 'Ich bin Mönch geworden, weil ich Christus liebte, nicht weil ich die Welt hasste', sagt Nikon. 'Es war ein großer Trost für mich, als ich im Neuen Testament las, dass wir eine neue Erde und einen neuen Himmel erwarten dürfen.' Nikon ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Ikonenmaler.

Audio-Ausschnitt: Zitronenbäume und Gebete

Rainer Schildberger: Geboren 1958 in Berlin, Studium Geschichte, Sport und Musik in Darmstadt, Berlin und Los Angeles. Seit 1995 freiberuflicher Autor, Feature und Hörspiel. Veröffentlichung von Kurzprosa in Hörfunk, Zeitschriften und Anthologien. Alfred-Döblin-Stipendium 1998. Vorsitzender des Autorenforums e.V. Berlin.
-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge
-> Manuskript: Die Mönchsrepublik Athos