Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
14.12.2003
Wundervolles Neapel
Von Lottospielen und anderen Träumen
Von Pietro Scanzano

Lottoannahmestelle in Italien (Bild: AP)
Lottoannahmestelle in Italien (Bild: AP)
E-Mail aus Neapel: Hier ist es unmöglich, nicht in irgendeine Angelegenheit verwickelt zu werden. So wurde auch meine Anwesenheit mit dem Aufnahmegerät in einer Lottoannahmestelle als (gutes) Zeichen gedeutet. Ein Vorkommnis, dem nach der Smorfia die Zahlen 84 - Journalist, 51 - Interview und 35 - Lottoannahmestelle zugeordnet wurden. Daraufhin spielten die Anwesenden die Zahlen, ich auch, leider ohne Erfolg, diesmal. Die Smorfia ist übrigens ein uraltes neapolitanisches Traumbuch. Darin werden nach einem zahlenmystischen Verfahren allen Erscheinungen, Menschen, Tieren, Heiligen, Gegenständen, Begriffen, jeweils Zahlen von 1 bis 90 zugeordnet, auf die man dann im Lotto setzen muss, und zwar drei Wochen hintereinander. Positiv war die Stimmung auch deshalb, weil der Hl. Januarius diesmal sein Wunder der Blutverflüssigung rasch und tadellos vollbracht hat, 'ein schönes Wunder', wie es hieß. - Ein gutes Omen für die Sendung, oder?

Audio-Ausschnitt: Wundervolles Neapel

Pietro Scanzano: In Ancona (Italien) geboren, hat Physik und Philosophie in Rom studiert. Seit mehreren Jahren lebt und arbeitet er in Deutschland, zunächst tätig in Forschung und Lehre, dann als Hörfunk- und Fernsehautor und für die ARD im Bereich Kultur. Für die Produktionen Stirb, Desdemona! Binationale Paare in der Opernliteratur (1997) und Das Ausländer-ABC (2001) erhielt Pietro Scanzano jeweils den ARD CIVIS Medienpreis in der Kategorie Hörfunk.
-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge
-> Audio: Wundervolles Neapel
-> Manuskript: Wundervolles Neapel