Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
16.5.2004
St. Lawrence Market
Das älteste Stadtviertel von Toronto
Von Franz Michael Rohm

Blick auf Toronto (Bild: AP)
Blick auf Toronto (Bild: AP)
Seit mehr als 200 Jahren ist die Stadt am Ontario-See ein Ziel für Einwanderer aus allen Teilen der Welt. Im 19. Jahrhundert suchten Westeuropäer aus Großbritannien und Deutschland ebenso ihr Heil in Kanada wie entflohene Sklaven aus den Vereinigten Staaten. Heute kommen die Immigranten der Fünfeinhalb-Millionen-Metropole aus Asien, Osteuropa, der Karibik und Südamerika.

Die Lyrikerin Ayanna Black aus Jamaika kennt St. Lawrence noch als heruntergekommene Gegend mit Industriebrachen und riesigen Freiflächen, die als Parkplätze dienten. "Heute ist es das aufregendste Viertel von Toronto", sagt sie und nimmt uns mit zu Joe, dem koreanischen Fischhändler, ins asiatische Szenelokal Spring Rolls und zu Adriane Shadd, deren Ahnen als Sklavenflüchtlinge nach Toronto kamen. Wir treffen auch Lucy aus Kolumbien, die jahrelang illegal in St. Lawrence arbeitete.

Franz Michael Rohm: Geboren 1957 in Frankfurt am Main, aufgewachsen in Oberursel/Taunus. Nach dem Zivildienst eineinhalbjährige Reise durch Nord- und Südamerika. Studium Lateinamerikanische Literatur und Publizistik an der Freien Universität Berlin. Redakteur bei verschiedenen Stadtmagazinen, seit 1993 Freier Journalist. Themenschwerpunkte Kultur, Reportagen, Reisefeatures. Franz Michael Rohm lebt in Berlin.
-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge
-> St. Lawrence Market
-> Manuskript: St. Lawrence Market