Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
23.5.2004
Wer weint schon ohne Kummer
Vom Neubeginn im zerstörten kurdischen Dorf Herdif
Von Karaman Yavuz

Dorfbewohner des kurdischen Dorfes Herdif (Bild: Deutschlandradio)
Dorfbewohner des kurdischen Dorfes Herdif (Bild: Deutschlandradio)
Im Krieg zwischen dem türkischen Staat und der illegalen kurdischen PKK sind in den 90er Jahren mehr als 3000 kurdische Dörfer zerstört worden, darunter auch Dorf Herdif, etwa 800 Kilometer östlich von Ankara. Herdif wurde zum verbotenen Gebiet erklärt. Heute leben dort wieder Menschen. Sie bauen ihre Häuser auf, kaufen Vieh und betreiben Landwirtschaft. Aber nicht alle verfügen über die finanziellen Mittel dazu. Sie stehen vor den Trümmern ihrer Häuser, die alten Frauen singen Klagelieder der Trauer. Aber die Freude des Wiedersehens und die Freude über das zu neuem Leben erweckte Dorf überwiegen. Endlich können sie auch wieder gemeinsam zum Wallfahrtsort auf den Silbusberg gehen. Sie werden nach allevitischen Ritualen beten, Opfergaben bringen, gemeinsam essen und Almosen verteilen. Sie werden über die Zukunft ihres Dorfes diskutieren und neue Pläne schmieden. Sie werden sich gegenseitig helfen, damit auch die Ärmeren Häuser bauen können.

Karaman Yavuz: Geboren 1958 in Elazig, Türkei, kurdischer Abstammung, 1979 Übersiedlung in die BRD, Studium der Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg, danach Visuelle Kommunikation und Film an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Spielfilm "Vater und Sohn" (7 Minuten), Dokumentarfilm "Bizim Kahve - Unser Café", Fotoausstellung in der Hamburger Landesbildstelle "Bilder aus einer kurdischen Gegend", Dokumentarfilm "Diyarbakir - Ich schäme mich, ein Jurist zu sein", gefördert vom Hamburger Filmbüro, Prädikat "Wertvoll", Reportage "Zurück auf kurdischer Erde", ARTE, Radiofeature "In der Verbannung leben heißt halbtot sein", NDR, Realisierung mehrerer Kurzbeiträge für NDR-Fernsehen und ZDF. Karaman Yavuz lebt in Hamburg.
-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge
-> Wer weint schon ohne Kummer
-> Manuskript: Wer weint schon ohne Kummer