Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
12.9.2004
Suche nach Zukunft
Alltag in einer albanischen Kleinstadt
Von Jörn Klare

Armenviertel in Albanien (Bild: tdh)
Armenviertel in Albanien (Bild: tdh)
Anika ist freiwillig nach Korca zurückgekommen. Als 1997 die öffentliche Ordnung in Albanien zusammenbrach, hatten die Eltern sie ins sichere Nachbarland Griechenland geschickt. Dort studierte sie Psychologie. Im Auftrag einer Hilfsorganisation betreut sie nun Familien in den Armenvierteln der Kleinstadt im Süden Albaniens. Eine schwierige Aufgabe. Dass ihr Vater nicht wissen darf, was auch die Mutter nur ahnt, macht das Leben nicht leichter. Die 22-Jährige hat entgegen der Tradition einen Freund.

Elbasan (Bild: tdh)
Elbasan (Bild: tdh)
Iljas Problem ist noch schwieriger zu lösen. Als Kind wurde er vom Stiefvater jahrelang auf Betteltouren geschickt. Mit der Hilfe einer Missionsschule konnte er sich aus dem schlimmsten Elend befreien. Jetzt sucht er nicht nur nach Arbeit, sondern auch nach seiner jungen Frau. An einem heißen Nachmittag war sie ohne seine Erlaubnis schwimmen gegangen und soll dabei mit einem anderen Mann gesprochen haben. Da hat Ilja sie verstoßen. Jetzt ahnt er, dass das wohl ein Fehler war.

Jörn Klare: Geboren 1965 in Westfalen. Nach Abitur und Zivildienst Regiestudium, eigene Inszenierungen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Eine gute Aufführung ist eine kleine Reise. Keine Aufführung ist so gut wie eine wirkliche Reise. Also reist Jörn Klare, um Geschichten zu hören, Geschichten zu erleben und weiter zu erzählen.

-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge
-> Suche nach Zukunft
-> Manuskript: Suche nach Zukunft