Menschen und Landschaften
Menschen und Landschaften
Sonn- und Feiertag • 9:05
20.2.2005
Martha's Vineyard
Die schöne Insel vor der Küste von Massachusetts

Sonnenuntergang auf Martha's Vineyard (Bild: AP Archiv)
Sonnenuntergang auf Martha's Vineyard (Bild: AP Archiv)
Martha's Vineyard wurde der Legende nach 1602 von dem Engländer Bartholomew Gosnold entdeckt. Er sah eine hinreißend schöne Insel vor sich, auf der Wilder Wein wuchs und nannte sie nach seiner Tochter Martha, die gerade geboren war, Marthas Weinberg. Heute gilt Martha's Vineyard, in bequemen Entfernungen zwischen den Metropolen New York und Boston gelegen, als Insel der Reichen und Bedeutenden. Als die Filme noch schwarz weiß waren, wurde hier der Schauspieler James Cagney aus einer Kneipe getragen, als man sie in Farbe drehte, war der Weiße Hai der Superstar. Der Staranwalt Alan Dershowitz schrieb auf Martha's Vineyard seine Romane. Aber hier lebt auch ein bunter Haufe so genannter Normalbürger mit interessanten Lebensläufen.

Paul Stänner: Geboren 1952 in Ahlen/Westfalen. Studium in Göttingen, nach einem Semester Wechsel nach Berlin zu den Fächern Theaterwissenschaft und Germanistik. Paul Stänner war während des Studiums ein Jahr lang an einem Theater Regieassistent, fand das wirkliche Leben dann doch spannender und arbeitet seitdem als freier Journalist. Schwerpunkte sind Reiseberichte und Geschichten vom Reisen.
-> Menschen und Landschaften
-> weitere Beiträge
-> Martha's Vineyard
-> Manuskript: Martha's Vineyard