Lange Nacht
Lange Nacht | Freitag • 23:05
20.7.2013
Zora Neale Hurstons reiste in die Karibik auf der Suche nach ihren afroamerikanischen Wurzeln.
Zora Neale Hurstons reiste in die Karibik auf der Suche nach ihren afroamerikanischen Wurzeln.
Der Traum ist die Wahrheit
Eine Lange Nacht über die amerikanische Schriftstellerin und Anthropologin Zora Neale Hurston

Nicht im Kampf gegen Unterdrückung, sondern aus eigenen Wurzeln, aus Geschichten, Liedern und Lachen, sollte eine afroamerikanische Kultur wachsen. Das war Zora Neale Hurstons Traum. Geboren 1891 in Alabama, nur eine Generation nach Abschaffung der Sklaverei, erforschte Hurston die Erzähltradition der Schwarzen.
Der Traum ist die Wahrheit mehr

18.5.2013
Viele ziehen sich gerne aufs Land zurück.
Viele ziehen sich gerne aufs Land zurück.
Stadt - Land - Fluss
Eine Lange Nacht über den richtigen Ort im Leben

Jedem steht heute die Welt offen, niemand muss mehr dort bleiben, wo er geboren wurde. Aber viele können auch nicht bleiben, wo sie heimisch wurden, der Alltag zwingt zu immer mehr Flexibilität. Die "Lange Nacht" stellt Menschen aus Deutschland vor, deren Lebensmodelle irgendwann infrage standen, bis sie den richtigen Platz dafür gefunden haben.
Stadt - Land - Fluss mehr

19.1.2013
Schwedische Holzhäuser an der Küste
Schwedische Holzhäuser an der Küste
Die Quellen des Sees liegen ganz oben im Norden
Eine Lange Nacht der schwedischen Literatur

Über einem sommersprossigen Mädchen in Ringelstrümpfen fliegt ein Junge auf einer Gans hinaus in weite Seen-Fernen, während im Hintergrund jede Menge finsterer Gestalten lauern. So etwa sähe ein Bild der bekanntesten Figuren aus, die hierzulande mit der schwedischen Literatur verknüpft werden.
Die Quellen des Sees liegen ganz oben im Norden mehr

24.3.2012
Karl May als Redakteur, 1890
Karl May als Redakteur, 1890
Das Geheimnis des Doktor Ben Nemsi
Eine Lange Nacht über Karl May zum 100. Todestag

Im Frühjahr 1899, auf dem Höhepunkt seiner schriftstellerischen Karriere, bricht Karl May überraschend zu einer Reise in den Orient auf. Der Bestsellerautor, der von sich behauptet, er selbst sei Kara Ben Nemsi und Old Shatterhand, lässt seine Leser wissen, er breche zu neuen Abenteuern mit Hadschi Halef Omar auf.
Das Geheimnis des Doktor Ben Nemsi mehr

9.4.2011
Der Tod auf der Bühne ist für die Akteure nichts ungewöhnliches.
Der Tod auf der Bühne ist für die Akteure nichts ungewöhnliches.
Macht des Schicksals
Die Lange Nacht vom Tod auf der Opernbühne

Das Risiko, auf der Opernbühne zu sterben, ist für Hauptdarsteller relativ hoch. Abend für Abend gehen sie zu Hunderten auf den großen und kleinen Opernbühnen der Welt zugrunde. Sie sterben im Duell, durch Mord oder Todschlag, leiden an tödlichen Krankheiten oder beenden ihr Leben durch Selbstmord.
Macht des Schicksals mehr

20.11.2010
Aufgeschlagenes Buch
Aufgeschlagenes Buch
"Die Hand voller Stunden, so kamst du zu mir"
Eine Lange Nacht über Paul Celan

Paul Celan, am 23. November 1920 geboren, gilt allgemein als der bedeutendste deutschsprachige Lyriker nach 1945. Sein Selbstmord in der Seine 1970, nach langen Aufenthalten in der Psychiatrie, setzte den Schlusspunkt unter eine exemplarische, bewegende Dichterbiografie des 20. Jahrhunderts und beschwert die Lektüre seiner Gedichte zusätzlich.
"Die Hand voller Stunden, so kamst du zu mir" mehr

4.3.2005
Rialto-Brücke in Venedig
Rialto-Brücke in Venedig
Hinter den Kulissen der Lagunenstadt
Die Lange Nacht im anderen Venedig

Über die Stadt Venedig mit ihren realen Menschen mit realen Nöten wissen wir nicht viel. Wir kennen nur das Bild der Stadt als das golden glitzernde, museale Juwel. Doch Venedig ist wegen seiner kunsthistorischen Schätze und seiner täglichen, enormen Geldumwälzung eine so außerordentlich reiche Stadt, dass sich hier besondere Fälle von Habgier und der Huldigung des Gottes Geld ereignen. Die Vielfalt brutaler Realität steht dem Erfindungsgeist der Krimiautorin Donna Leon in nichts nach.
Hinter den Kulissen der Lagunenstadt mehr

25.2.2005
Las Vegas: schnell, bunt, groß
Las Vegas: schnell, bunt, groß
Die Lehre vom rechten Maß
Eine Lange Nacht über Leopold Kohr und seine Erben

Leopold Kohr, der "stille Weise" aus der Salzburger Stille-Nacht-Gemeinde Oberndorf an der Salzach, ist nicht unter die prominentesten, aber unter die wichtigsten Denker des 20. Jahrhunderts einzureihen. Er hat den vom heutigen Casino-Kapitalismus geförderten Wachstumsfetischismus schon früh als Gefahr erkannt und die Rückkehr zu kleinen, überschaubaren Einheiten, zum menschlichen, rechten Maß propagiert.
Die Lehre vom rechten Maß mehr

18.2.2005
Angst vor der Angst
Angst vor der Angst
Flügelschlagend dringen schwarze Raben in mein Herz
Eine Lange Nacht über die Angst

Wer kennt sie nicht, die langen Nächte der Angst, die man kaum zu überstehen glaubt, weil das Herz rast, weil es pocht im Kopf und man das Rauschen im Ohr für fremde Schritte hält, die sich bedrohlich nähern. Die Angst widersteht der Vernunft - und ist manchmal höchst vernünftig. Weil die Angst nicht nur lähmt und zerstört, sondern auch rettet.
Flügelschlagend dringen schwarze Raben in mein Herz mehr

11.2.2005
Blick vom Dresdener Rathausturm auf die zerstörte Stadt 1945
Blick vom Dresdener Rathausturm auf die zerstörte Stadt 1945
Brandstellen
Die Lange Nacht vom Luftangriff auf Dresden

Als die Alliierten ihre Phosphorbomben über Dresden abwarfen verwandelte sich die barocke Residenzstadt in ein Inferno. Mehr als 25.000 Menschen starben. Augenzeugen, Historiker und Nachgeborene berichten von den Facetten einer Nacht, in der sich vieles entschied.
Brandstellen mehr

4.2.2005
Der Toji-Tempel mit seiner fünfstöckigen Pagode in Kyoto ist einer der ältesten Tempel Japans.
Der Toji-Tempel mit seiner fünfstöckigen Pagode in Kyoto ist einer der ältesten Tempel Japans.
"In meine Tränen mischt sich der Grillen Zirpen"
Die Lange Nacht des Prinzen Genji

Als in Europa finsterstes Mittelalter herrschte, schrieb im fernen Japan um die Jahrtausendwende die Hofdame Murasaki Shikibu den ersten großen Roman der Weltliteratur - das Genji-monogatari, die fast 2000 Seiten umfassende Geschichte vom Leben und Lieben des "leuchtenden" Prinzen Genji. Es ist zugleich das glanzvolle Bild einer Epoche, in der Bildung und Geschmack höher standen als Macht und Politik.
"In meine Tränen mischt sich der Grillen Zirpen" mehr

28.1.2005
Rotlichtbezirk in Amsterdam
Rotlichtbezirk in Amsterdam
Wolken, Wind und Handelsgeist
Die Lange Nacht über Amsterdam

Jede bedeutende europäische Großstadt hat ihren Mythos. Das Besondere am Mythos Amsterdam ist, dass es ein Mythos der Mentalität dieser Stadt ist. In Paris oder Rom wird der Besucher von monumentalen Bauten beeindruckt, durch breite Avenuen geführt, deren Namen an ruhmreiche Schlachten erinnern. In Amsterdam findet man davon wenig. Dafür vermischen sich die Naturelemente mit der Stadtwahrnehmung: Wolken, Wind und vor allem Wasser.
Wolken, Wind und Handelsgeist mehr

  
-> Archiv ab September 2003