Lange Nacht
Archiv | Lange Nacht | Freitag • 23:05
18.6.2004
Zahltag! oder Alles hat seinen Preis
Eine Lange Nacht über die Welt als Kaufhaus
Von Michael Langer
Das Menschenbild im 21. Jahrhundert lautet: Homo Oeconomicus. Bekanntlich soll der kapitalistische neoliberale Markt alles richten. Nach dem Zeitalter der Utopien sind außer der Kommerzialisierung aller Lebensbereiche kaum noch Visionen übrig geblieben. Shopping? Na Logo! - Aber warum bloß sollten wir eigentlich immerzu konsumieren? Die Lange Nacht über die Welt als Kaufhaus mit Antworten und Ansichten unter anderem von Naomi Klein oder Raul Vaneigem.
Zahltag! oder Alles hat seinen Preis   mehr


11.6.2004
Welt-Alltag der Epoche
Eine Lange Nacht zum Ulysses von James Joyce
Von Klaus Schöning
Es hatte große Schwierigkeiten gegeben, den Roman des irischen Dichters zu veröffentlichen, der zum Jahrhundert-Werk der Weltliteratur wurde. Der "Ulysses" von James Joyce erschien am 2. Februar 1922 zu seinem 40. Geburtstag in einem eigens für dieses Buch gegründeten Privatverlag in Paris. Klaus Schöning und Klaus Reichert, Joyce-Übersetzer, Interpret und Herausgeber der deutschen Gesamtausgabe, führen durch diese Lange Nacht, die eine Annäherung an das poetische Universum von Joyce ist.
Welt-Alltag der Epoche   mehr


4.6.2004
Über allen Wipfeln
Die Lange Nacht vom Wald
Von Inge Jagalla und Dr. Detlev Arens
Der Wald beglückt, der Wald verstört. Dort verlaufen sich Hänsel-und-Gretel, und vom Sich-Verlaufen zum Sich-Verlieren ist es nur ein kleiner Schritt. Allein unter Bäumen begegnen wir der eigenen Angst und manchmal den finstersten Gestalten: "Denn im Wald, da sind die Räuber". Aber er bietet auch Geborgenheit und Zuflucht. Die Lange Nacht vom Wald erkundet das Sehnsuchtsbiotop auf allen möglichen Pfaden und scheut selbst die Holzwege nicht.
Über allen Wipfeln   mehr


28.5.2004
Was bei uns schreitet, schwebt hier im Tanz
Eine Lange Nacht vom Mythos Süden
Von Wolfgang Koczian
Seit mehr als 2000 Jahren hat der Norden den Süden zum Mythos gemacht. Was dem Menschen im Süden als bittere Hitze, steiniger Boden und harte Arbeit begegnet, gerät den Bewohnern der Nebelländer zum Traum vom besseren Leben: Sonne, Wärme, Musik. Auch Nordamerika hat seinen Süden. Musik und Filmliteratur projizieren dahin ihren Traum von Lebensqualität - auch wenn die Realität eher grausam erscheint. Der Süden ist eben ein Mythos - aber ein schöner. Mythos Süden mit Gesprächspartnern, Gedichten, Musik, etwas Fernweh und dem Traum von einem Sommer.
Was bei uns schreitet, schwebt hier im Tanz   mehr


21.5.2004
Was wird in uns wach durch den anderen?
Die Lange Nacht von Liebe und Schmerz
Von Irmgard Maenner und Susann Sitzler
Liebe und Schmerz werden in einem Atemzug genannt. In einem Hauch oder als erschöpfter Seufzer. Sie scheinen zusammengewachsen zu sein wie Zwillinge oder wie Feinde, die sich brauchen. Als Gradmesser für die Liebe gilt Leid: Film, Literatur und Musik leben von dieser Verbindung: Unerfüllt lieben, zu sehr lieben, liebend zugrunde gehen, gar nicht lieben können.
Was wird in uns wach durch den anderen?   mehr


Was wird in uns wach durch den anderen?
Die Lange Nacht von Liebe und Schmerz
Von Irmgard Maenner und Susann Sitzler
Liebe und Schmerz werden in einem Atemzug genannt. In einem Hauch oder als erschöpfter Seufzer. Sie scheinen zusammengewachsen zu sein wie Zwillinge oder wie Feinde, die sich brauchen. Als Gradmesser für die Liebe gilt Leid: Film, Literatur und Musik leben von dieser Verbindung: Unerfüllt lieben, zu sehr lieben, liebend zugrunde gehen, gar nicht lieben können. Die Lange Nacht sucht nach den Szenarien verschiedener Liebesideale - von der romantischen Verschmelzung über gepflegten Genuss bis zum bindungslosen Sex.
Was wird in uns wach durch den anderen?   mehr


14.5.2004
Unser kleines Welt-Spektakel
Die Lange Nacht der singenden Schauspieler
Von Dieter Kranz
Wenn Schauspieler singen, dann kann sich Talmi in pures Gold verwandeln; dann offenbaren schlichte Volkslieder plötzlich einen subversiven Nebensinn. Man ertappt sich erschrocken bei dem Gedanken, dass Schauspieler vielleicht doch die besseren Sänger sind! Oder etwa nicht?
Unser kleines Welt-Spektakel   mehr


7.5.2004
Aufstand gegen das "comme-il-faut"
Eine Lange Nacht über Wladimir Majakowski, Francoise Sagan und Thomas Bernhard
Von Ralf Busse
Unerschrocken, brillant, wortgewaltig: Auf je eigene Weise treffen diese Kennzeichnungen auf die drei europäischen Literaten zu, auf Majakowski, Sagan und Bernhard, auch wenn sie einst zur Charakterisierung von Wladimir Majakowski formuliert wurden. Die Lange Nacht zeigt anhand der drei Autoren, was Dichtung erreichen will: dass der Mensch aufsteht und zu sich kommt!
Aufstand gegen das "comme-il-faut"   mehr


30.4.2004
Was für ein reizender Hauch von nichts
Eine Lange Nacht über Stoffe
Mit keinem anderen Gegenstand des täglichen Lebens haben wir so engen und ständigen Kontakt wie mit den Stoffen, die uns kleiden. Sie wärmen uns, setzen uns in Szene, sie sollen uns schmeicheln oder andere reizen. Eine Lange Nacht, die Geschichten webt von kostbaren Ballroben über moderne Hightech-Stoffe bis hin zu erotischen Spitzenkompositionen. Die den Weg der Wolle von der Ziege bis zum Kaschmirpullover verfolgt. Und die der Frage nachgeht: Wer trägt was und vor allem: warum?
Was für ein reizender Hauch von nichts   mehr


23.4.2004
Die Freiheit des Sängers
Eine Lange Nacht über Kostya Belyaev, Rudik Fuks & ihre Erben
Von Uli Hufen
Ein Sänger und ein Produzent, beide an die 70. Und beide: lebende Legenden. Die letzten Vertreter einer Ära. Kostya Belyaev und Rudik Fuks haben in den 60er und 70er Jahren hunderte Lieder geschrieben, gesungen und aufgenommen. Straßenlieder, Gaunerlieder, Liebeslieder. Romanzen, Zoten, Scherze. Belyaev erlebt in Moskauer Boheme Clubs seinen vierten Frühling und plötzlich ist auch eine neue Generation von Sängern da, die ihre Lektionen von Belyaev und Fuks gelernt hat. Was also hieß es, cool zu sein, im Russland der 60er und 70er Jahre? Und: Was kann man von den Alten lernen?
Die Freiheit des Sängers   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5   weiter nächste Seite
-> Aktuelle Beiträge