Lange Nacht
Archiv | Lange Nacht | Freitag • 23:05
16.4.2004
Still zieht dein Lichtgewölbe
Eine Lange Nacht über den Schwanenmythos
Von Katharina Palm
Von den Sternen bis ins Reich des Todes hinab, der Schwan hat die Menschen seit Jahrhunderten zu den unterschiedlichsten Geschichten und Erzählungen inspiriert. Die Lange Nacht des Schwanenmythos wird Geschichten vom Schwan erzählen, die manchmal so unglaublich sind, dass sie einfach weiter getragen werden müssen. Doch nicht nur dass, die Musik dieser Nacht wird sich ausschließlich mit dem Schwan beschäftigen und so manche Überraschung bereit halten.
Still zieht dein Lichtgewölbe   mehr


9.4.2004
Grenzlinien des Lebens
Eine Lange Nacht über die Wüste Negev
Von Gretel Rieber
Für die einen ist er ein Ort der Inspiration, der Weite und der Stille. Auf die anderen wirkt er dämonisch, unberechenbar und gefährlich. Auf der Karte sieht die Wüste Negev wie eine riesige spitz zulaufende Eistüte aus. Die Kontraste in den wenigen Städten könnten größer nicht sein: Müll türmt sich vor den Slumsiedlungen der Beduinen ebenso wie vor deren prächtigen Villen. Die Lange Nacht erzählt vor allem vom Leben der Menschen in einer der ältesten Kulturlandschaften der Welt.
Grenzlinien des Lebens   mehr


2.4.2004
Musenkuss auf Messers Schneide
Eine Lange Nacht über Gottfried Benn
Moderation: Joachim Scholl
Berlin, den 26. Februar 1912: Mit einer Arbeit über die Häufigkeit von Diabetes Mellitus im Heer erwirbt der Pfarrerssohn Gottfried Benn (1886-1956) den medizinischen Doktorgrad an der Preußischen Militärakademie für ärztliches Bildungswesen. Einen Monat später erscheint seine Gedichtsammlung "Morgue". Bis heute gilt diese Publikation als skandalträchtig.
Musenkuss auf Messers Schneide   mehr


26.3.2004
Im Sog des Netzes
Eine Lange Nacht über die U-Bahn
Moderation: Susanne Burg und Andreas Main
Die Untergrund-Bahn ist ein Ort, wo es möglich ist, am Leben anderer teilzuhaben, ohne wirklich einsteigen zu müssen. Die Unterwelt birgt Überraschungen ohnegleichen: strenge Gerüche und anmutige Menschen, Kleinbürger und Szene-Volk. Zeit im Untergrund kann unerträglich lang und über alle Maßen kurzweilig sein: beim Lesen, Betteln, Flirten, Entspannen.
Im Sog des Netzes   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5  
-> Aktuelle Beiträge