Literatur Live
Literatur Live
Montag bis Freitag • 15:10
10.11.2004
David Grossman: "Das Gedächtnis der Haut"
Hanser-Verlag
Rezensent: Bruno Preisendörfer

David Grossman, Jahrgang 1954, ist einer der international bekanntesten israelischen Schriftsteller seiner Generation. Viele seiner Bücher sind auch ins Deutsche übersetzt, darunter "Zickzackkind" oder der 600-Seiten-Roman "Stichwort: Liebe".

Auch in seiner jüngsten Veröffentlichung auf Deutsch geht es um die Liebe - und um Eifersucht, Verletztheit und Trauer. In zwei Novellen erzählen Menschen von ihren Obsessionen: Schaul berichtet seiner Schwägerin Esti während einer Autofahrt von der Eifersucht auf seine Frau; Rotem kommt am Sterbebett ihrer Mutter Nilli auf deren lange zurückliegende Liebschaft mit einem 15-Jährigen zu sprechen.

Grossman inszeniert die Liebes- und Leidensbekenntnisse seiner Figuren so hautnah und intim, als würden sie vor uns selbst abgelegt.

Aus dem Hebräischen von Verena Loos und Naomi Nir-Bleimling.
-> Literatur Live
-> weitere Beiträge