Literatur Live
Literatur Live
Montag bis Freitag • 15:10
8.12.2004
Martin Pollack: "Der Tote im Bunker"
Zsolnay
Rezensentin: Sigrid Löffler

Am Eingang eines Bunkers an der österreichisch-italienischen Grenze wird am 6. April 1947 die Leiche eines Mannes entdeckt. Der Ausweis erweist sich als Fälschung, doch die wahre Identität ergibt sich aus einer Tätowierung am Arm: Dr. Gerhard Bast, SS-Sturmbandführer.

Martin Pollack, bis 1998 Redakteur des Spiegel und heute Autor und Übersetzer, rekonstruiert auf eindringliche Weise die Todesumstände dieses Mannes, den er kaum kannte und der doch sein Vater war.

Die Reise in die Vergangenheit war für den Autor eine Gratwanderung, die ihm gelingt. Eine Mischung aus akribisch recherchierten Fakten, Dokumentation und Literatur ist entstanden, in der ein Leben dargestellt wird, das exemplarisch ist für viele Männer dieser Generation.
-> Literatur Live
-> weitere Beiträge
-> Martin Pollack: "Der Tote im Bunker. Bericht über meinen Vater" (BuchTipp)