Literatur Live
Literatur Live
Montag bis Freitag • 15:10
15.12.2004
William Somerset Maugham: "Notizbuch eines Schriftstellers"
Diogenes

In England gilt er, zusammen mit Autoren wie Graham Greene oder Evelyn Waugh, als einer der Klassiker des 20. Jahrhunderts - William Somerset Maugham, Romancier und seinerzeit gefeierter Theaterautor, Autor unzähliger exotischer Kurzgeschichten und Globetrotter mit ungewöhnlicher Vitalität. In Deutschland dagegen dürfte er eher Lesern bekannt sein, die in den fünfziger Jahren literarisch sozialisiert wurden: Vor allem der Roman "Der Menschen Hörigkeit" und die Südsee-und Ostasien-Erzählungen machten damals Maughams Popularität als weit gereisten, um die Geheimnisse menschlichen Verhaltens wissenden britischen Gentleman-Autor aus.

Dank dem Zürcher Diogenes Verlag sind die meisten seiner Bücher jedoch noch immer erhältlich, zum lehrreichen Vergnügen auch des heutigen Lesers. Nun ist mit dem "Notizbuch eines Schriftstellers" auch ein weiterer essay- und reportagehafter Band des 1874 geborenen und 1965 an der Côte d'Azur verstorbenen Autors zu lesen.

Und die angenehme Überraschung dauert an: Hier schreibt ein hoch gebildeter literarischer Handwerker ohne Simplizität und Snobismus Epigramme, Tagebuch-Notate, Reiseaufzeichnungen, Charakterstudien, Reflexionen über Kunst und Sexus - kein Sammelsurium, wohl aber das Panorama eines erfüllten, bis zuletzt bewusst gelebten Lebens.

-> Literatur Live
-> weitere Beiträge