Literatur Live
Literatur Live
Montag bis Freitag • 15:10
28.12.2004
Gilbert Adair "Suspense"
Edition Epoca
Rezensent: Gustav Seibt

Gilbert Adair wird sechzig - ein Ruck geht durch die Gemeinde der Leser, sie nimmt Haltung an. Der englische Erzähler ist ein Meister fiktionsironischer Spannungsliteratur, Konstrukteur von Büchern, die ihren Suspense nicht allein aus der Handlung - Mord und Rache und mehr - beziehen, sondern auch aus der Form, in der diese Handlung vorgebracht wird. Im "Tod des Autors" stirbt am Ende der Erzähler selbst, aber die Geschichte erzählt sich trotzdem weiter, einem berühmten postmodernen Theorem folgend. In "Blindband" treffen ein Blinder und ein Sehender zusammen, man hört nur Stimmen, auch der Leser erblindet - und wird hineingezogen in ein Kapitel uralter Schuld und Rache. Adairs deutsprachiger Verleger, die Edition Epoca, hat Meisterwerke des Autors in einer Kasette versammelt - drei Bände für drei schlaflose Nächte ...
-> Literatur Live
-> weitere Beiträge