Literatur Live
Literatur Live
Montag bis Freitag • 15:10
4.2.2005
Anna Gavalda "Zusammen ist man weniger allein"
Verlag: Hanser
Rezensentin: Ursula Escherig

Anna Gavalda erzählt ein modernes Märchen, sie entwirft eine schöne Utopie in Zeiten sozialer Vereinsamung.

In einer riesigen Pariser Wohnung leben vier gescheiterte Existenzen zusammen : der stotternde, schüchterne Adlige Philibert; der ruppige, aber eigentlich weiche Koch Franck; seine Großmutter Paulette und Camille, eine überaus begabte Zeichnerin, die ihren Lebensunterhalt aber lieber mit der Reinigung von Büroräumen verdient - alle vier sind ein bisschen verrückt.

Die so unterschiedlichen Charaktere bilden eine Notgemeinschaft gegen die feindliche Welt, gegen das feindliche Elternhaus. Sie lernen, sich ihre Schwächen zu zeigen, sie lernen, die Sprache des Anderen zu verstehen und seine Eigenheiten zu akzeptieren.

Gavalda schreibt ohne Sentimentalität über Freundschaft, Liebe und Alter - mit viel Humor und Lebenswitz. Es ist ein Roman, der den Leser "ermutigen" soll, so hat die Schriftstellerin in einem Interview gesagt.
-> Literatur Live
-> weitere Beiträge