Literatur Live
Literatur Live
Montag bis Freitag • 15:10
10.2.2005
Monika Maron: "Wie ich ein Buch nicht schreiben kann und es trotzdem versuche"
S. Fischer
Rezensentin: Edelgard Abenstein

Sie hat sieben, durchweg auflagenstarke Romane geschrieben, zahlreiche, auch umstrittene Essays und Artikel verfasst. Monika Maron zählt zu den erfolgreichen Schriftstellerinnen der deutschen Gegenwartsliteratur. In ihren vier Poetikvorlesungen gestattet sie Einblicke in den Entstehungsprozess ihres neuen Romans, der eine Fortsetzung der vor drei Jahren erschienenen "Endmoränen" zu werden verspricht, dem Roman über das Scheitern von Lebensentwürfen nach 1989. Dieser Monolog mit Beispielen ist eine selbstkritische Reflexion über die prekäre Balance zwischen Gelingen und Misslingen des Schreibens.

Die Autorin erzählt davon, wie sie sich dem neuen Text annähert, über wie viele Irrwege ein tragfähiges Modell entsteht, welche Konstruktionsfehler sich einschleichen und welche poetischen und kompositorischen Fragen stets neue Anläufe provozieren. Das ist, wie immer bei Monika Maron, elegant, komisch und schlackenlos minimalistisch.
Selten hat man Gelegenheit, gewissermaßen in Echtzeit, am Drama einer Schreibkrise teilzunehmen, und zwar auf lehrreiche und höchst amüsante Weise.
-> Literatur Live
-> weitere Beiträge