Mahlzeit
Archiv | Mahlzeit | Samstag • 11:15
15.2.2003
BSE adé? Rindfleischkontrolle
Lebensmittelskandale aller Art haben schon immer das Vertrauen in die Ernährungsbranche gründlich erschüttert. Doch als der britische Rinderwahnsinn auf Kühe in Deutschland im November 2000 übergriff, da war die Krise perfekt, der Rindfleischmarkt brach zusammen, Minister gingen, der Verbraucher zeigte dem Handel die kalte Schulter. Heute scheint die Angst vor verseuchtem Fleisch verschwunden zu sein, obwohl auch hierzulande noch immer Rinder an BSE erkranken. Im vergangenen Jahr waren es 125! Wie sicher ist das Rindfleisch wirklich?
BSE adé? Rindfleischkontrolle   mehr


8.2.2003
Der Schrei nach dem Brei - Internationale Standards für Säuglingskost
Wer bestimmt eigentlich, was kleinen Kindern zu schmecken hat? Die Eltern? Die Hersteller von Babykost? Die EU? Oder gar Udo Pollmer?
Der Schrei nach  dem Brei - Internationale Standards für Säuglingskost   mehr


1.2.2003
Gemüsefahndung: die Suche nach Knoblauchstoffen in Lauchpflanzen
Knoblauch ist nicht nur ein viel gepriesenes oder gescholtenes Gewürz, sondern gilt auch als pflanzliches Heilmittel. Deshalb wird nach diesen günstigen medizinischen Knoblauchstoffen nun auch in anderen Lauchpflanzen gefahndet. Deutsche Wissenschaftler aus dem Forschungszentrum Jülich entwickelten einen kleinen Chip, der die Schnüffelarbeit übernimmt und in drei Jahren als Knoblauchchip anwendungsreif sein soll.
Gemüsefahndung: die Suche nach  Knoblauchstoffen  in Lauchpflanzen   mehr


25.1.2003
Warum die Liebe durch den Magen geht
In der Triebhierarchie liegen Hunger und Durst gleich hinter dem Atmen, noch vor dem Sex. Damit auch niemand durch Faulheit zu Schaden kommt, hat die Natur an die arterhaltenden Triebe eine unmittelbare Lusterfüllung gekoppelt. Ist es dieser Lustfaktor, der dem alten Spruch von der Liebe, die durch den Magen geht, zugrunde liegt?
Warum die Liebe durch den Magen geht   mehr


18.1.2003
Die tränenfreie Zwiebel
Der Stoff, der auf die Tränendrüse drückt, wird nicht nur in Hollywood produziert, sondern auch in der Zwiebel selbst. Um verheulten Hobby- und sonstigen Köchen das Schälen zu erleichtern, haben japanische Wissenschaftler weder Kosten noch Mühen gescheut und eine Substanz isoliert, die an allem Schuld sein soll. Ist damit die tränenfreie Zwiebel der Zukunft in Sicht?
Die tränenfreie Zwiebel   mehr


11.1.2003
Bitterstoffe - Warnsignale beim Genuss
Der bittere Beigeschmack hat für Bier und Kakao einen guten Klang. Bittere Pillen dagegen werden geschmäht und bitter gewordene Speisen gar gefürchtet und schnell entsorgt.
Bitterstoffe - Warnsignale beim Genuss   mehr


4.1.2003
Kirschjoghurt ohne Kirschen – deutsches Lebensmittelrecht
'Es ist verboten: 1. Lebensmittel für andere derart herzustellen oder zu behandeln, dass ihr Verzehr geeignet ist , die Gesundheit zu schädigen; 2. Stoffe , deren Verzehr geeignet ist, die Gesundheit zu schädigen, als Lebensmittel in den Verkehr zu bringen.' Dieser Gesetzestext beruhigt erst mal. Was aber steht im deutschen Lebensmittelrecht über die Täuschung des Verbrauchers, wenn z.B. im Kirschjoghurt gar keine richtigen Kirschen drin sind?
Kirschjoghurt ohne Kirschen – deutsches Lebensmittelrecht   mehr


28.12.2002
Iß Dich schlau ! Ernährung und Hirnleistung
Das heutige Thema in HörenSagen mit dem Ernährungsexperten Udo Pollmer wird uns endgültig zu Kopfe steigen , denn die Hauptfrage dieser Runde ist: kann die angeborene Intelligenz durch gezielte Ernährung verbessert werden? Oder auch: kann eine nicht angeborene Intelligenz dadurch geweckt werden? Na, mal schauen, ob wir im nächsten Jahr durch's Essen schlauer werden.
Iß Dich schlau ! Ernährung und Hirnleistung   mehr


21.12.2002
Rotweinkapseln und Fruchtfasertabs – Nahrungsergänzungsmittel
Die alt bekannten Knoblauchpillen bekommen immer mehr Geschwister: Apfelessigdragees, Grapefruitextrakt, Carotintabletten, Rotweinweinkapseln, Fruchtfasertabs - und alle zusammen sollen Nahrungsergänzungsmittel sein.
Rotweinkapseln und Fruchtfasertabs – Nahrungsergänzungsmittel   mehr


14.12.2002
Essen, was auf den Tisch kommt - Lebensmittelsicherheit
Hormone im Fleisch, Antibiotika im Honig, Nitrofen in Babykost, Acrylamid in Pommes - wie viel davon ist für kleine und größere Menschen noch vertretbar, und wer legt dafür seine Hand ins Feuer?
Essen, was auf den Tisch kommt - Lebensmittelsicherheit   mehr


vorherige Seite zurück   5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   weiter nächste Seite
Mahlzeit!  Gespräche mit Udo Pollmer Mahlzeit! Gespräche mit Udo Pollmer