Mahlzeit
Archiv | Mahlzeit | Samstag • 11:15
21.2.2004
Krank durch Nahrung - unerwünschte Keime
Speis und Trank halten Körper und Seele zusammen, besagt eine alte Volksweisheit. Doch manchmal ist es genau anders herum: Speis und Trank machen krank.
Krank durch Nahrung - unerwünschte Keime   mehr


14.2.2004
Knollen ohne Keime
In den Lagerhallen der Kartoffelgroßhändler wird sich wohl auch bald das Klima wandeln, und das ganz unabhängig von dem Treibhauseffekt der Erdatmosphäre. Die Kartoffel ist nämlich ein ganz sensibles Naturprodukt, das zwecks Vermehrung genetisch zum Keimen verurteilt ist. Damit die Keime das Verkaufsprodukt Kartoffel nicht schädigen, erproben Wissenschaftler vom Institut für Agrartechnik in Potsdam-Bornim die so genannte Thermographie.
Knollen ohne Keime   mehr


7.2.2004
Sushi: getrübte Gaumenfreuden
Vor allem in Großstädten erfreuen sich neue Sushi-Bars zunehmender Beliebtheit. Die Rohfischprodukte werden als schneller Imbiss angeboten, entsprechende "All you can eat"-Angebote sorgen für regen Zulauf.
Sushi: getrübte Gaumenfreuden   mehr


31.1.2004
Hier kocht der König selbst
Die Erfindung des Menüs
Nach den antiken Schlemmereien der High Society mit trojanischen Schweinen vom Grill, Flamingoragouts in Pfeffersoße und mit Köstlichkeiten gefüllte Pfannkuchen, begann mit dem Mittelalter eine kulinarisch finstere Zeit. Nur Italiens Köche verstanden sich noch auf die Kunst des Feinschmeckerei. Als aber zwei Italienerinnen später Königinnen von Frankreich wurden, verlagerte sich das kulinarische Zentrum Europas nach Frankreich. Feines Essen wurde hoffähig und gehört dort seither zur nationalen Philosophie. Die Kunst der Speisenfolge ließ dann auch nicht lange auf sich warten.
Hier kocht der König selbst   mehr


24.1.2004
Die virtuelle Zunge
Elektronischer Geschmackstester
Wein- und Lebensmitteltester sind ja in der Lage, feinste Unterschiede im Geschmack wahrzunehmen. Doch wer hintereinander zehn Kaffee- und sechs verschiedene Zwiebelsorten bewerten soll, bekommt Probleme. Deshalb sind Forscher dabei, ausgefeilte Systeme zu entwickeln, die nicht zu täuschen oder zu überlisten sind: die elektronischen Zungen.
Die virtuelle Zunge   mehr


17.1.2004
Toleranter Kopfsalat – erlaubte Rückstände
Es grünt so grün - die Grüne Woche in Berlin! Aber nur der Messe-Haube - während sich die Natur noch kräftig zurück hält. Doch daraus erwächst ja Spannung und Appetit auf Frisches. Besonders lacht da der Kopfsalat.
Toleranter Kopfsalat – erlaubte Rückstände   mehr


10.1.2004
Himalajasalz
Vom Gipfel der Erkenntnis
Das Salz der Erde wurde im Jahre 1972 unschuldig verurteilt, weil Ratten nach erheblichen Salzgaben mit hohem Blutdruck reagierten. Trotz neuer Erkenntnisse weicht nur langsam der Fluch der Wissenschaft vom alltäglichen Salz, hingegen haben es die Exoten der Branche ganz leicht - deren Genuss soll nämlich überaus nützlich sein.
Himalajasalz   mehr


3.1.2004
Latexhand an Leberwurst
Hygiene bei Frischwaren
Kaum jemand erzeugt noch selbst das, was er isst. Der Verbraucher ist also abhängig vom irgend einem fernen Produzenten - ohne eigene Kontrolle über Erzeugung und Verarbeitung des Lebensmittels. Was er allerdings an der Frischetheke zu sehen bekommt, deutet auf eine strenge Sicherheitskette hin: die feinen weißen hygienischen Latex- Handschuhe der Verkäuferinnen.
Latexhand an Leberwurst   mehr


27.12.2003
Impotenter Kaffee – koffeinfreie Angebote
Seit der Entdeckung des Kaffees im 15. Jahrhundert haben Gesundheitsapostel aller Zeiten und Länder ebenso unermüdlich wie vergeblich versucht, den Liebhabern des dunklen Gebräus ihr Laster auszutreiben. Alles getreu dem Motto: "Was den Menschen Spaß macht, kann doch nicht gesund sein", so Udo Pollmer in seinem Lexikon der populären Ernährungsirrtümer. Der moderne zeitgenössische Kompromiss ist wohl die Verbannung des Koffeins aus der geliebten Bohne.
Impotenter Kaffee – koffeinfreie Angebote   mehr


20.12.2003
Hexenhüttenaroma
Vom Honig- zum Pfefferkuchen
Die kannibalisch lüsterne böse Hexe im Märchen von Hänsel und Gretel wohnt - wenn sie nicht gestorben ist- noch immer in einem appetitlichen Eigenheim aus purem Pfefferkuchen, fein überzuckert. Oder ist es eine Lebkuchenhütte oder eher ein Honigkuchenhaus?
Hexenhüttenaroma   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
Mahlzeit!  Gespräche mit Udo Pollmer Mahlzeit! Gespräche mit Udo Pollmer