NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
18.5.2003
Freudenhaus im Keller
Fußball auf St. Pauli
Almuth Knigge

Seit Mitte der 80er Jahre zum ersten Mal die Piratenflagge im Stadion am Millerntor gehisst wurde, dient der Totenkopf als Verkörperung der rebellischen Grundhaltung des FC St. Pauli und seiner Fans. Er ist mittlerweile anerkanntes Vereinslogo auf Mützen, Shirts und Unterhosen - und die St. Paulianer sind die erklärten "Freibeuter der Liga". Gebet den Armen, nehmet den Reichen - so wird jeder Punkt bejubelt, den die Underdogs den etablierten Clubs abjagen. Seit Februar hat der Club einen neuen Präsidenten - Corny Littmann, Theaterimpressario des ebenso legendären wie schrillen Schmidt-Theaters auf der Reeperbahn. So kreativ die Inszenierungen auf der Theaterbühne sind, so realistisch muss er nun den Verein führen. Damit das Ende der Spielzeit nicht zum Drama wird - mit dem Abstieg aus der 2.Bundesliga.

Link: FC St. Pauli - Offizielle Seiten des Clubs
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge