NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
4.1.2004
Das kalte Paradies
Warum Eisschnelllaufen in Heerenveen am schönsten ist
Von Fritz Schütte

Eisschnellläufer brausen mit rasanten Tempo übers Eis (Bild: AP)
Eisschnellläufer brausen mit rasanten Tempo übers Eis (Bild: AP)
Das "Thialf" im friesischen Heerenveen ist neben Calgary und Hamar die schnellste Eislaufbahn der Welt. 13.000 Zuschauer fasst das Oval. Und die Sportstätte, die für Läufer wie für Fans etwas Heiliges hat, ist wohl die einzige mit eignem ICE-Bahnhof. Heerenveen selbst ist nur eine Kleinstadt mit 40.000 Einwohnern, aber absolut sportverrückt.

Besonders die deutschen Eisschnellläuferinnen zählen im niederländischen Friesland zu den Lieblingen. Gunda Niemann-Stirnemann aus Erfurt, mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin, war ein so beliebter Talkshowgast wie kaum ein anderer Deutscher in den Niederlanden.
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge
-> Manuskript: Das kalte Paradies