NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
28.12.2003
Dabei sein ist teuer
Sport und Fernsehen - ein Geschäft zum beiderseitigen Vorteil?
Von Silvia Stöber

Fußball im Fernsehen (Bild: AP)
Fußball im Fernsehen (Bild: AP)
Ob Fußball, Formel-1 oder Olympia - mit Sport machen Fernsehsender Quote. Trotz Branchenkrise bleibt der wirtschaftliche Wettbewerb um die Übertragungsrechte eng: Private Sender gegen ARD und ZDF, Free-TV gegen Pay-TV. Wer kann, bietet mit beim Rechtepoker. Doch wer bleibt auf der Strecke? Sind es letztlich nicht die Zuschauer, wenn sie attraktive Spiele nur noch gegen Extra-Kosten im Pay-TV sehen können? Verliert der Sport nicht auch an Reiz, wenn er "fernsehtauglich" gemacht wird und vor allem den Raum zwischen den Werbepausen füllt? Regulierung durch die Politik ist gefragt. Rundfunkpolitik wird zunehmend in Brüssel gemacht. Wem nutzen die Fernsehrichtlinie und die Entscheidungen der EU-Kommission?
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge