NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
22.2.2004
Kicken bei Karame
Ein palästinensischer Fußballverein in Deutschland
Von Ursula Trüper

Als junger Palästinenser in Deutschland eine angemessene Lebensorientierung finden - das ist nicht leicht. Stets ist der Nahostkonflikt präsent, in den Gesprächen der Erwachsenen und abends im Fernsehen. Als 1978 in Berlin der FC Karame gegründet wurde, war es sein erklärtes Ziel, neben dem Fußball den Jugendlichen ein Diskussionsforum anzubieten. Karame ist ein arabisches Wort und bedeutet Würde. Der FC Karame, ein Fußballclub vor allem für palästinensische und andere arabische Jugendliche, ist mittlerweile für viele seiner Mitglieder eine Art Familie geworden. Und ein Ort, wo man lernt, dass man gewinnen kann - auch wenn der Gegner unfair spielt und der Schiedsrichter parteiisch ist.
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge
-> Manuskript: Kicken bei Karame