NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
2.5.2004
Blau und Weiß, wie lieb ich dich
100 Jahre Schalke 04

Schalke-Fans feiern die Eröffnung der neuen Schalke-Arena im Jahr 2001 (Bild: AP)
Schalke-Fans feiern die Eröffnung der neuen Schalke-Arena im Jahr 2001 (Bild: AP)
Am 4. Mai 1904 gründet eine Gruppe 14 bis 15jähriger Jungen in Gelsenkirchen einen Fußballverein namens Westfalia Schalke. Drei Jahrzehnte später gewinnt der Stadtteilklub aus dem Revier - inzwischen heißt er FC Schalke 04 - erstmals die deutsche Meisterschaft. In den 30er und 40er Jahren wird der "Mythos Schalke" geboren. Gleichzeitig lässt sich der Verein zu Propagandazwecken von den NS-Oberen einspannen. Trotz Bestechungsskandalen und zeitweiliger sportlicher Zweitklassigkeit fasziniert der Klub durch eine gelegentlich kuriose Mischung aus Tradition, Volksnähe und professioneller Unternehmensführung. Mit der Arena "AufSchalke" verfügt der ehemalige Dorfverein seit Sommer 2001 über das modernste Stadion Europas. An die 60.000 Anhänger stimmen dort bei den Heimspielen regelmäßig den klassischen Schlachtgesang an: "Ob ich verroste oder verkalke, ich gehe immer noch auf Schalke…"
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge
-> Manuskript: Blau und Weiß, wie lieb ich dich