NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
5.9.2004
"Wenn Frauen Gas geben"
Der Motorsport ist keine Männerdomäne mehr
Von Anja Schrumm

Auf dem Motorrad durch die Wüste (Bild: AP)
Auf dem Motorrad durch die Wüste (Bild: AP)
"Es gibt Männer, die stricken Mützen und wechseln ihren Kindern die Windeln. Es gibt Frauen, die fahren Motorrad." So begann vor Jahren eine Kolumne in der "Zeit", die noch heute durchs Internet geistert.

Zwar sind Frauen auf Rennsportmaschinen noch nicht die Regel, aber die Ausnahme sind sie schon lange nicht mehr. Schaut man sich die deutschen Motorrad-Weltmeister der Saison 2003 an, dann steht es vier zu eins - für das weibliche Geschlecht.

Rund 50 Pilotinnen mischen in den verschiedenen Rennsport-Disziplinen mit. Beim Trial, Motocross oder Straßenrennen. Auch im Straßenverkehr geben immer mehr "Selbstfahrerinnen" Gas. Was fasziniert Frauen am Motorrad und am Motorsport? Wie reagiert die männliche Konkurrenz? Und natürlich die Frage aller Fragen: Fahren Frauen anders?
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge
-> Manuskript: Wenn Frauen Gas geben