NachSpiel
NachSpiel
Sonntag • 17:30
27.2.2005
Bewegung: mangelhaft
Der Schulsport ist immer noch ein Stiefkind im Bildungssystem
Von Holger Schück

Für immer mehr Kinder wird das Gewicht zum Problem (Bild: AP)
Für immer mehr Kinder wird das Gewicht zum Problem (Bild: AP)
Nach den alarmierenden Ergebnissen der PISA-Studien wurden im breiten gesellschaftspolitischen Dialog Schwächen des deutschen Bildungssystems in den so genannten kognitiven Fächern diskutiert. Dabei geriet die Mangelsituation des Sportunterrichts ein wenig aus dem Blickfeld. Aktuelle Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation WHO stellen fest, dass 20 bis 25 Prozent der deutschen Kinder zu dick, sieben bis acht Prozent massiv übergewichtig sind. Experten aus Sport, Gesundheit und Politik fordern deshalb eine stärkere Akzentuierung körperlicher Aktivitäten in der Schule. Die Kultusministerkonferenz und der Deutsche Sportbund haben mit einer empirischen Untersuchung ermittelt, dass der Schulsport im Bildungskanon immer noch gravierende Schwachstellen aufweist. Gerade der Ausfall des Sportunterrichts an Hauptschulen wirft ein Schlaglicht auf staatliches Engagement in der Jugend- und Gesundheitserziehung.
-> NachSpiel
-> weitere Beiträge
-> Manuskript: Bewegung: mangelhaft