Patentes
Archiv | Patentes | Montag • 11:30
6.1.2003
Hightech erleichtert Putzen
Dirk Asendorpf
Im Haushalt wird beim Putzen noch immer mit Scheuerpulver, Glitzi-Schwämmen und Heißwasser hantiert. Bei den professionellen Reinigungsdiensten ist dagegen Hightech eingezogen. Putzmittel auf Polymerbasis werden auf Mikrofasertücher gesprüht, ein Produkt der Nanotechnik. Nach ein paar Minuten kommt der nächste Lappen zum Einsatz, Ausspülen dauert zu lange. Aus der Forschung kommen auch immer neue Beschichtungen, die das Entfernen des Drecks von Fußböden, Tischen und Sanitäreinrichtung erleichtern. Das alles dient dem Zweck, das Putzen so schnell wie möglich zu machen. Denn seit die Gebäudereinigung flächendeckend privatisiert wurde, arbeiten die Putzdienste überall nach dem gleichen Motto: Zeit ist Geld.
Hightech erleichtert Putzen   mehr


30.12.2002
Sitzschiene aus Zürich soll Hals-Wirbel-Trauma vermeiden
Thomas Wagner
Bei Aufprallunfällen gilt es als eine der häufigsten Verletzungsformen: Das sogenannte "Hals-Wirbel-Schleudertrauma", das europaweit jährlich zu Schmerzensgeldzahlungen in Milliardenhöhe führt. In Zukunft sollen, wenn es nach den Experten an der Eidgenössisch-Technischen Hochschule Zürich geht, solche Fälle selten werden. Denn in den Züricher Labors entwickelten sie eine neue Sitzschiene, die im Auto montiert wird; sie verspricht nach Angaben der Schweizer Tüftler einen wirksamen Schutz gegen das Schleudertrauma. Nun haben sie ihre Erfindung zum Patent angemeldet.
Sitzschiene aus Zürich soll Hals-Wirbel-Trauma vermeiden   mehr


23.12.2002
Funkschalter ohne Batterie
Dirk Asendorpf
Unseren Fernseher steuern wir zwar schon lange mit der drahtlosen Fernbedienung, Lichtschalter werden aber noch immer verkabelt. Zwar sind Funkschalter schon länger im Angebot, verkauft werden sie aber fast nie. Denn um überhaupt zu funktionieren, brauchen sie Strom - entweder aus einem Kabel oder aus einer Batterie. Aber wer hat schon Lust, in regelmäßigen Abständen durchs Haus zu laufen und an allen Schaltern die verbrauchten Batterien auszutauschen? Eine kleine Gruppe ehemaliger Siemens-Ingenieure will dem drahtlosen Schalter jetzt mit neuer Technik zum Durchbruch verhelfen.
Funkschalter ohne Batterie   mehr


16.12.2002
Das Zwei-Liter-Klo
Christoph Podewils
Das Wasserklosett ist keine neue Erfindung. Die Mesopotamier zum Beispiel haben vor fast 5000 Jahren ihre alltäglichen Geschäfte von der Brandung des Meeres wegspülen lassen. Zumindest Wassermangel war dabei nicht ihr Problem. Das ist heute ein bisschen anders, Wasser ist vielerorts - übrigens auch in Deutschland - ein kostbares Gut. Da kann es nicht schaden, wenn sich jemand daran macht, den Durst des WCs auf zwei Liter zu drücken.
Das Zwei-Liter-Klo   mehr


9.12.2002
Die elektronische Tinte
Maximilian Schönherr
Bildschirme sind flacher als je zuvor, aber zusammenrollen und mitnehmen können wir sie noch immer nicht. Der Grund dafür ist einfach: Selbst die ultraflachen Bildschirme von Notebook-Computern bestehen zum großen Teil aus Glasscheiben. Schon im nächsten Jahr will Philips ein Display auf den Markt bringen, das aus einer zusammenrollbaren Substanz besteht.
Die elektronische Tinte   mehr


2.12.2002
Laser putzen Schienen blitzblank
Stephanie Kowalewski
Ein Laser ist eigentlich nichts weiter als eine Lichtquelle. Doch eine, die es in sich hat, erklärt Dieter Hoffmann, Diplomingenieur beim Aachener Frauenhofer Institut für Lasertechnik.
Laser putzen Schienen blitzblank   mehr


25.11.2002
Hanf fürs Autodach
Susanne Nessler
Nachwachsende Rohstoffe sind die Werkstoffe der Zukunft. Denn Naturfasern wachsen nicht nur ohne schädliche Nebenprodukte in der freien Natur, sie sind oft sogar stabiler und belastbarer als vergleichbare chemisch hergestellte Materialien -ein großer Vorteil für die Umwelt und die Industrie.
Hanf fürs Autodach   mehr


18.11.2002
Wände aus Luft
Stephanie Kowalewski
Es hört sich zunächst ein bißchen nach einer Geschichte von Münchhausen an: Am Niederrhein kam ein findiger Ingenieur auf die Idee, Luft zu verkaufen. Doch es ist nicht irgendeine Luft. Seine Luft hat eine bestimmte Form und schafft es u.a. Kälte und Wärme voneinander zu trennen.
Wände aus Luft   mehr


11.11.2002
Der Erntehandschuh erkennt Reifegrad
Susanne Nessler
Ob sich hinter der roten Schale eines Apfels wirklich eine süße Frucht verbirgt, ist für den Landwirt nicht so einfach festzustellen, wie es vielleicht den Anschein hat. Viele Obstsorten werden heute lange vor ihrer eigentlichen Reife geerntet, damit sie sich gut transportieren lassen. Und genau hier liegt das Problem für den Bauern: Wann ist der Apfel schon soweit, dass er geerntet werden kann und später trotzdem süß schmeckt?
Der Erntehandschuh erkennt Reifegrad   mehr


4.11.2002
Entdeckungen auf der Erfindermesse 2002
Wolfgfang Noelke
Vom 31. Oktober bis 3. November präsentierten 450 Aussteller aus 23 Ländern rund 650 Einzelerfindungen und technische Innovationen auf der Erfindermesse in Nürnberg. Für die Aussteller steht die erfolgreiche Vermarktung ihrer Erfindungen im Mittelpunkt. Das Spektrum auf der Ausstellung reicht von nützlichen Erfindungen für den Alltag bis hin zu innovativen Ideen aus dem Hightechbereich.
Entdeckungen auf der Erfindermesse 2002   mehr


vorherige Seite zurück   6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16   weiter nächste Seite
Patentes Patentes