Das Politische Buch
Archiv | Das Politische Buch | Freitag • 17:45
29.10.2004
Blick in politische Zeitschriften
"Berliner Republik", "Beilage zum Parlament: Aus Politik & Zeitgeschichte", "Merkur", "Gesellschaft Wirtschaft Politik"
Von Arnulf Baring
Der Blick Arnulf Barings in die politischen Zeitschriften gilt diesmal einer "verspäteten Ankunft der Bundesrepublik in der Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts". So diagnostiziert der "Merkur" eine Krise ohne Krisenbewusstsein. Und "Gesellschaft Wirtschaft Politik" fragt: "Braucht man in der gegenwärtigen Lage Zukunftsvisionen, oder ist es vordringlich, die anfallenden praktischen Probleme zu lösen?"
Blick in politische Zeitschriften   mehr


22.10.2004
Hans-Peter Raddatz: "Die türkische Gefahr? Risiken und Chancen"
Herbig-Verlag, München 2004
Rezensiert von Klaus Schroeder
Der Orientalist Hans-Peter Raddatz scheut keine Polemik. Darin liegt zugleich die Stärke und die Schwäche seines neuen Buches. Aus Raddatz' Sicht überwiegen die absehbaren Risiken des Türkei-Beitritts die möglichen Chancen. Dies herausgestellt zu haben, ist ein Verdienst des Buches, dessen eigentliche Stärke jedoch in der Charakterisierung der Türkei selbst liegt.
Hans-Peter Raddatz: "Die türkische Gefahr? Risiken und Chancen"   mehr


15.10.2004
Thomas Urban: Der Verlust - Die Vertreibung der Deutschen und Polen im 20. Jahrhundert
Verlag C.H. Beck, München 2004
Rezensiert von Christoph von Marschall
Sechs Jahrzehnte nach dem Weltkrieg erregt das Thema Vertreibung die Gemüter wie lange nicht mehr. Deutsche Vertriebene klagen in Polen den zurückgelassenen Privatbesitz ein, der polnische Sejm fordert Reparationen von Deutschland für die Kriegsschäden. Thomas Urban, Sohn deutscher Breslauer und verheiratet mit einer polnischen Breslauerin, öffnet den deutschen Lesern den Blick für die Abermillionen Menschen aus verschiedenen Völkern, die im 20. Jahrhundert in Mitteleuropa ihre Heimat verloren.
Thomas Urban: Der Verlust - Die Vertreibung der Deutschen und Polen im 20. Jahrhundert   mehr


8.10.2004
Mostafa Danesch: Der Krieg gegen den Westen
Verlag Hofmann & Campe, 2004
Rezensiert von Jacques Schuster
Der Verlag Hoffmann und Campe hat der Fülle von Büchern, die sich mit den Themen Islamismus, Terror und "Kampf der Kulturen" befassen, ein weiteres Werk hinzugefügt: Mostafa Danesch: Der Krieg gegen den Westen. Daneschs Hauptthese lautet: Es gebe derzeit zwei Bedrohungen, welche die Menschheit in einen globalen Krieg führen könnten - den Terrorismus der Islamisten und die nach Weltherrschaft strebenden Vereinigten Staaten.
Mostafa Danesch: Der Krieg gegen den Westen   mehr


1.10.2004
Blick in politische Zeitschriften
"Merkur", "Osteuropa", "Politische Studien", "Südosteuropa", "Blätter für deutsche und internationale Politik", "SWP"
Von Arnulf Baring
Der Blick in die politischen Zeitungen richtet sich unter anderem auf die Osterweiterung der EU. So beleuchtet die Zeitung "Osteuropa" zum Beispiel die neue Nachbarschaftspolitik der erweiterten EU gegenüber ihren neuen Anrainern im Osten des Kontinents - Russland, Weißrussland und der Ukraine - und gegenüber nichteuropäischen Ländern.
Blick in politische Zeitschriften   mehr


24.9.2004
Joachim Fest: "Begegnungen. Über nahe und ferne Freunde"
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2004
Rezensiert von Joachim Scholl
Neben seinen zahlreichen Publikationen zum Nationalsozialismus, wie sein dem Hitler-Film unterlegtes Buch "Der Untergang", gehören "Die Begegnungen" zu einem leichteren Sujet. Zu den nahen und fernen Freunden, die Joachim Fest porträtiert, zählen so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Sebastian Haffner, Golo Mann und Ulrike Meinhof.
Joachim Fest: "Begegnungen. Über nahe und ferne Freunde"   mehr


17.9.2004
Timothy Garton Ash: "Freie Welt. Europa, Amerika und die Chance der Krise"
Carl Hanser Verlag, München 2004
Rezensiert von Herfried Münkler
Garton Ash, Zeithistoriker in Oxford, hat ein Buch über die Krise des europäisch-amerikanischen Verhältnisses geschrieben. Er fordert, dass Europäer und Amerikaner zur Lösung der Menschheitsprobleme, wie Armut, Seuchen und Umweltprobleme, zusammenkommen, um die Krise als Chance zu nutzen.
Timothy Garton Ash: "Freie Welt. Europa, Amerika und die Chance der Krise"   mehr


10.9.2004
Francis Fukuyama: "Staaten bauen - Die neue Herausforderung internationaler Politik"
General Tommy Franks: "American Soldier"
Rezensiert von Michael Groth
Lassen sich Staaten bauen wie Fertighäuser?, fragt der "Washington Post"-Kolumnist Francis Fukuyama mit Blick auf Afghanistan und Irak. Ohne politikwissenschaftlichen Überbau präsentiert dagegen General Tommy Franks, dem die Feldzüge in beiden Ländern oblagen, seine Autobiografie. Wer wissen möchte, weshalb im 21. Jahrhundert Kriege entstehen, wie sie geführt werden oder wie sie womöglich zu verhindern sind, sollte beide Bücher lesen.
Francis Fukuyama: "Staaten bauen - Die neue Herausforderung internationaler Politik"   mehr


3.9.2004
Paul Kirchhof: "Der sanfte Verlust der Freiheit"
Hanser Verlag, München 2004
Rezensiert von Kostas Petropulos
Die französische Revolution hätte vielleicht nie stattgefunden, wenn der König rechtzeitig eine gerechte Steuerreform durchgesetzt hätte - diese Einschätzung stammt vom französischen Historiker Alexis de Tocqueville. Sie ist im neuen Buch des renommierten Steuerexperten Paul Kirchhof nachzulesen, der damit verdeutlicht, welche Folgen denkbar sind, wenn Steuer-Recht zu Steuer-Unrecht wird.
Paul Kirchhof: "Der sanfte Verlust der Freiheit"   mehr


27.8.2004
Blick in politische Zeitschriften
"Recht und Politik", "Südosteuropa Mitteilungen", "Osteuropa", "Beilage zum Parlament: Aus Politik und Zeitgeschichte", "Zeitschrift für Politik"
Von Arnulf Baring
Der Streit über eine mögliche EU-Mitgliedschaft der Türkei spiegelt sich in den politischen Zeitschriften wider. Die Standpunkte reichen von ihrer positiven Brückenfunktion zwischen Europa und der islamischen Welt bis zur Befürchtung, dass die EU durch den Beitritt beschädigt werden könne.
Blick in politische Zeitschriften   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
Das Politische Buch Das Politische Buch