Das Politische Buch
Archiv | Das Politische Buch | Freitag • 17:45
9.1.2004
Angela Merkel: Mein Weg
Angela Merkel im Gespräch mit Hugo Müller-Vogg
Rezensiert von Jacqueline Boysen
Angela Merkel: "Vor einigen Wochen fragte mich ein Journalist in einem längeren Gespräch: 'Sagen Sie mal, Frau Merkel, wenn Sie sich 1990 anders entschieden hätten und nicht in die CDU gegangen wären, was würde der CDU heute eigentlich fehlen?' - 'Ich', habe ich kurz und knapp geantwortet." Der Journalist, der mit seiner Frage diese Sternstunde Merkelschen Selbstbewusstseins ausgelöst hat, heißt Hugo Müller-Vogg.
Angela Merkel: Mein Weg   mehr


2.1.2004
Joachim Radkau und Frank Uekötter (Hrsg.): Naturschutz und Nationalsozialismus
Campus, Frankfurt am Main 2003
Vorgestellt von Michael Miersch
Die Kategorie "grün", so schien es, hatte vor den ersten grünen Bürgerinitiativen vor 30 Jahren auf dem politischen Feld nicht existiert. Entgegen der damaligen Wahrnehmung hatte das vermeintlich neue Gedankengut jedoch eine lange Geschichte. Endlich liegt jetzt ein Buch vor, das diese Geschichte sichtbar macht und differenzierte Antworten auf die Frage gibt: Wie grün waren die Nazis?
Joachim Radkau und Frank Uekötter (Hrsg.): Naturschutz und Nationalsozialismus   mehr


1.1.2004
Blick in politische Zeitschriften
Vorgestellt von Arnulf Baring
Susanne Gaschke konstatiert in Heft 1/2004 von 'Universitas', die deutsche Linke habe 'ihren liebsten Begriff', den der Reformen verloren: einen Grundimpuls, der vor Jahrzehnten 'irgendwie menschenfreundlich' war, immer angenehmere Lebensumstände versprach.
Blick in politische Zeitschriften   mehr


31.12.2003
Franz-Xaver Kaufmann: Varianten des Wohlfahrtsstaats
Der deutsche Sozialstaat im internationalen Vergleich, Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Main 2003
Vorgestellt von Reinhard Kreissl
Franz Xaver Kaufmann, anerkannter Experte für Sozialpolitik, versucht in seinem Buch, jede tagespolitische Rhetorik zu vermeiden. Er möchte für die Unterschiede der nationalen Systeme sensibilisieren und den Blick für das je Spezifische der einzelnen Länder schärfen. Sein Grundbegriff dafür ist die Wohlfahrtsproduktion.
Franz-Xaver Kaufmann: Varianten des Wohlfahrtsstaats   mehr


19.12.2003
Friedrich Schorlemmer: Hier stehe ich - Martin Luther
Aufbau Verlag, Berlin 2003
Vorgestellt von Rolf Schneider
Der Aufbau-Verlag hat ein Buch zum Film auf den Markt gebracht. Es enthält allerlei Standfotos und Reproduktionen. Als Autor gewann man Friedrich Schorlemmer. Der verfasste keine weitere Luther-Biographie. Es handelt sich um die sehr persönliche Exegese eines prominenten Theologen.
Friedrich Schorlemmer: Hier stehe ich - Martin Luther   mehr


12.12.2003
Lorenz Jäger: Adorno - Eine politische Biographie
Deutsche Verlags-Anstalt, München 2003
Vorgestellt von Jörg Lau
Lorenz Jäger hat eine elegante "politische Biographie" auf schlanken 300 Seiten geschrieben. Was er tut, indem er Adorno historisiert, ist in Wirklichkeit ein Liebesdienst: Einem Denker, der die Kritik zum Lebensprinzip erhoben hat, durch Kritik gerecht zu werden.
Lorenz Jäger: Adorno - Eine politische Biographie   mehr


5.12.2003
Blick in politische Zeitschriften
Vorgestellt von Arnulf Baring
Was kennzeichnet den kalten Krieg zwischen den beiden Koreas bis heute? In erster Linie ein scharfer Systemantagonismus zwischen einer liberalen Demokratie und einem kommunistischen Einparteienregime.
Blick in politische Zeitschriften   mehr


28.11.2003
Jörg Friedrich: Brandstätten - Der Anblick des Bombenkriegs
Propyläen Verlag, München 2003
Vorgestellt von Michael Stürmer
Ob man überhaupt ein solches Buch an die Öffentlichkeit geben dürfe, wurde gefragt, und es folgte der Verdacht, es solle abgerechnet und abgelenkt werden von der Frage, wer denn den Krieg begonnen habe. Tatsächlich fände sich in dem Buch kein Satz, der solchen Verdacht begründe. Alles wäre dokumentiert, Ursachen und Folgen würden nicht verschwiegen - meint Michael Stürmer.
Jörg Friedrich: Brandstätten - Der Anblick des Bombenkriegs   mehr


21.11.2003
Hans-Werner Sinn: Ist Deutschland noch zu retten?
Econ Verlag, München 2003
Rezensiert von Sten Martenson
Es prägt sich zweifellos ein, wenn sich der Münchner Ökonomie-Professor Hans-Werner Sinn als Arzt am Krankenbett des Patienten Deutschland sieht, eines Patienten, der dem Siechtum zu verfallen droht. Als Therapie fällt dem ökonomischen Schulmediziner indessen nichts anderes ein als Skalpell und harte Medikamente. Das erinnert schon fatal an die Ignoranz vieler echter Mediziner.
Hans-Werner Sinn: Ist Deutschland noch zu retten?   mehr


14.11.2003
Die ohnmächtige Supermacht - Warum die USA die Welt nicht regieren können
Ein Buch von Michael Mann
Rezensiert von Herfried Münkler
Sollten die USA tatsächlich allein die Welt bestimmen wollen, so werden sie damit Schiffbruch erleiden. Diese These formuliert der in den USA und Großbritannien lehrende Historikers Michael Mann. Worin sie sich selbst überschätzt, hat Mann präzise mit seinem Buch aufgezeigt. Doch wer allein auf die USA blickt, sieht nicht genug.
Die ohnmächtige Supermacht - Warum die USA die Welt nicht regieren können   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
Das Politische Buch Das Politische Buch