Signale
Archiv | Signale | Sonntag • 12:10
21.3.2004
Schnäppchenjagd
Von Claus Koch
Wenn eine Dame einer anderen Dame anvertraut, sie habe soeben ein schönes Schnäppchen gemacht, weiß man schon, dass sie beide keine Damen sind. "Schnapp, Bello, schnapp!" sagt der Hundehalter und ist vergnügt darüber, dass das Tier seinem Reflex folgen muss. Wer seinem Tier Respekt entgegenbringt, wird es nicht zum Schnäppchen-machen treiben, sondern ihm seine Bröckchen ordentlich auf Teller oder Schüssel legen. Wilhelm Busch, der seine Pudel Schnäppchen machen ließ, hat sich damit als Spießerhumorist verraten.
Schnäppchenjagd   mehr


14.3.2004
Europa ohne Wir-Gefühl
Osterweiterung stößt auf Skepsis
Von Ulrike Ackermann
Ist Europa heute ein Zauberwort, gar eine Schimäre? Die Gründerväter und -mütter der Europäischen Union sahen in dem Projekt einst die Antwort auf die totalitären Erfahrungen des 20. Jahrhunderts. Nun findet die offizielle Wiedervereinigung Europas mit der Aufnahme der acht ostmitteleuropäischen Staaten in die EU, 15 Jahre nach dem Epochenbruch von 1989, endlich statt. Doch der über viele Jahre verzögerten Osterweiterung der Europäischen Union begegnen die Bürger diesseits und jenseits des einstigen Eisernen Vorhangs mit zunehmender Skepsis.
Europa ohne Wir-Gefühl   mehr


7.3.2004
Über die Freiheit der Religion
Von Wolfgang Sofsky
Von Geburt an hat jeder Mensch ein gleiches und unverjährbares Recht, in allem, was sich ausschließlich auf ihn selbst bezieht, unabhängig von seinen Mitmenschen zu leben und sein Geschick nach eigenen Fähigkeiten zu gestalten. Er darf denken, was er will, glauben, was er will, beten, zu wem er will.
Über die Freiheit der Religion   mehr


29.2.2004
Worüber man nicht reden darf: Die EU und die Türkei
Von Cora Stephan
Es ist ja relativ gleich, welche Partei da gerade an der Regierung ist, denn der Mechanismus ist ein eherner des politischen Geschäfts und insofern lagerübergreifend: die Regierung verbietet die Diskussion schwieriger politischer Prozesse und Entscheidungen mit dem Argument, die Opposition betreibe damit unlautererweise Stimmenfang im Wahlkampf, verfahre mit dem brisanten Thema nicht ernst und verantwortlich, sondern populistisch, also: dem Volke nach dem Maul geschwätzt.
Worüber man nicht reden darf: Die EU und die Türkei   mehr


22.2.2004
Die Schwulen und die Ehe: Es geht ums Theater
Von Eva Demski
Vor kurzem wurde der kluge und für einige Überraschungen gute Hape Kerkeling gefragt, was er von Schwulenehen halte und ob er heiraten wolle. Das wolle er nicht, gab er zur Antwort, denn er könne nicht entscheiden, ob er der Bräutigam oder die Braut sei. Das hatte nur jemand wie er sagen dürfen: Politisch unkorrekt.
Die Schwulen und die Ehe: Es geht ums Theater   mehr


15.2.2004
Heimatgefühle im Widerspruch
Befreiung oder Bedrohung?
Von Helga Hirsch
Ist es befreiend, wenn wir im Zeitalter der Globalisierung einer vielleicht erdrückenden Heimat entfliehen können - oder ist es bedrohlich, wenn wir stabilisierende Rückzugsmöglichkeiten verlieren? Sind Weltläufigkeit und Heimatgefühle ein Widerspruch - oder gewinnt die Heimat aufgrund größerer Mobilität sogar noch an Bedeutung?
Heimatgefühle im  Widerspruch   mehr


8.2.2004
Panisch-depressiv
Wie man Elite-Unis herbeizaubert und wie man sie wirklich macht
Von Reinhard Kahl
Nach dem Jahr der Einsparungen und Zuzahlungen soll das nun schon in die Wochen gekommene neue Jahr eines der Innovation und der weltmeisterlichen Spitzenleistung werden. Potz Blitz! Aber was ist das eigentlich, Innovation?
Panisch-depressiv   mehr


1.2.2004
Langsame Entfernung: Männlichkeit
Von Claus Koch
In den Feuilletons, den gesprochenen wie den geschriebenen, geht es selten unterhaltsam und zukunftsfroh zu. Sie wären noch ärmer dran, gäbe es dort nicht die niemals abreißenden Todesanzeigen. Nein, nicht die Nachrufe auf Prominente, sondern die Verlustmeldungen aus den bürgerlichen Sitten, die Beschädigungen des bürgerlichen Charakters.
Langsame Entfernung: Männlichkeit   mehr


25.1.2004
Vom Unding des Unworts
Von Cora Stephan
Seit nunmehr 13 Jahren wird das "Unwort des Jahres" gekürt, eine Angelegenheit, der ein sattes Medienecho garantiert ist. Sprachkritik ist ja auch eine feine Sache, uns fällt da täglich irgendeine Neuschöpfung ein, der man dringend den Bannfluch wünscht.
Vom Unding des Unworts   mehr


18.1.2004
Europa und die Türkei
Von Christian Meier
Soll man die Türkei in die EU aufnehmen? Die Frage ist dringend, auch wenn die Aufnahme nicht heute oder morgen stattfinden kann. Denn je länger man ihr Hoffnungen macht und wenn man gar Verhandlungen mit ihr aufnimmt, umso mehr setzt man sich einem Druck aus, weil eine Absage je später umso stärker katastrophale Auswirkungen haben muss.
Europa und die Türkei   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
Signale • Gedanken zur Zeit Signale • Gedanken zur Zeit