WeltZeit
WeltZeit
Montag - Donnerstag • 18:05
16.12.2004
Die Türkei und die EU - Tradition und Moderne
Frauen in der Türkei
Von Gunnar Köhne

Der  EU-Beitritt der Türkei - Thema einer kurzen WeltZeit-Reihe (Bild: AP)
Der EU-Beitritt der Türkei - Thema einer kurzen WeltZeit-Reihe (Bild: AP)
Wenn es um die Familienehre geht, kann es schon einmal zum Mord kommen. Nach Schätzungen werden in den Kurdengebieten der Türkei jedes Jahr 300 Mädchen und Frauen von männlichen Familienangehörigen umgebracht, weil sie angeblich die Familienehre besudelt haben - durch Ehebruch, uneheliche Schwangerschaften oder auch dadurch, dass sie Opfer von Vergewaltigungen wurden.

Doch dies ist nur die eine, extreme Seite des Lebens von Frauen in der Türkei. Türkinnen sind auch Großgrundbesitzerinnen, Unternehmerinnen und selbstbewusste, modische junge Frauen.

Weitere Beiträge zur WeltZeit-Reihe "Die Türkei und die EU":

Neuer Weg für den Schmierstoff der Weltwirtschaft - Die Öl-Pipeline von Baku nach Ceyhan (14.12.2004)
• Sankt Nikolaus in Antalya - Christen in der Türkei (15.12.2004)
Multikulti im Zweistromland - Städte der Welt: Leben in Mardín/Türkei (15.12.2004)
-> WeltZeit
-> weitere Beiträge
-> Die Türkei und die EU - Multikulti im Zweistromland (WeltZeit)
-> Die Türkei und die EU - Neuer Weg für den Schmierstoff der Weltwirtschaft (WeltZeit)