WeltZeit
WeltZeit
Montag - Donnerstag • 18:05
21.12.2004
Städte der Welt: Benares
Leben an einem heiligen Ort
Von Margarete Blümel

Der heilige Fluss Ganges ist einer der am stärksten verschmutzten Flüsse der Welt. (Bild: AP)
Der heilige Fluss Ganges ist einer der am stärksten verschmutzten Flüsse der Welt. (Bild: AP)
Benares gilt als die heiligste Stadt Indiens. Für strenggläubige Hindus gibt es nach ihrem Tod nur diesen Ort, sich verbrennen und als Asche in den Ganges streuen zu lassen. Darüber hinaus werden rund 50.000 Leichen jedes Jahr im Ganges versenkt, einem Fluss, der mythologisch als rein gilt, faktisch jedoch eine Kloake ist, einer der am höchsten verschmutzten Flüsse der Welt. Trotzdem dient der Ganges nicht nur dem rituellen Bad der Gläubigen. Sein Wasser wird von Anwohnern und Händlern auch für die Teezubereitung oder direkt als Trinkwasser genutzt.

Weiterer Beitrag: Führer, Vater und Sohn - Christen in Nordkorea von Martin Fritz
-> WeltZeit
-> weitere Beiträge