WeltZeit
WeltZeit
Montag - Donnerstag • 18:05
1.2.2005
Eine uralte Stadt wird wach geküsst
Leben in Damaskus
Von Jörg Kaminski

Syrischer Zeitungsleser (Bild: AP Archiv)
Syrischer Zeitungsleser (Bild: AP Archiv)
Syrien steht im Zeichen der Veränderung. Das Land öffnet sich politisch und wirtschaftlich. Die Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben sind im Alltag deutlich spürbar, vor allem bei der Jugend des Landes. Erstaunlicherweise interessieren sich junge Syrer nicht nur für das Neue und bisher Unbekannte. Sie stürzen sich nicht blind auf westliche Ideen oder auf die Produkte der Konsumgesellschaften Europas und Amerikas. Junge Frauen und Männer in Syrien haben ein ausgeprägtes Interesse an Tradition und Geschichte. Sie sind es auch, die die Altstädte von Aleppo oder Damaskus wieder beleben.

Weiteres Thema:
Oase im Lärm - Der Al-Azhar Park in Kairo
Von Reinhard Baumgarten

-> WeltZeit
-> weitere Beiträge