WeltZeit
WeltZeit
Montag - Donnerstag • 18:05
8.2.2005
Neapel sehen und sterben
Leben im Schatten der Camorra
Von Karl Hoffmann

Das Machtzentrum der Mafia hat sich von Palermo nach Neapel verlagert. Dort sind offensichtlich die Bedingungen für den internationalen Drogenhandel besser. Neapel ist arm, die Arbeitslosigkeit ist hoch, die Behörden sind machtlos oder verdienen mit an den Geschäften der Camorra. Seit dem Sommer vergangenen Jahres schießt sich die Mafia beinahe täglich in die Schlagzeilen. Verschiedene Clans kämpfen untereinander um Macht und Einfluss. Weit über 100 Menschen fielen seitdem den Schüssen gedungener Mörder zum Opfer.

-> WeltZeit
-> weitere Beiträge