WeltZeit
WeltZeit
Montag - Donnerstag • 18:05
28.2.2005
Eine Kleinstadt im Jemen
Leben in Al Quaida
Von Ludger Schadomsky

Al Quaida ist eine Kleinstadt im Jemen. Ein 1000 Jahre altes Nest, vier Autostunden südlich der berühmten Hauptstadt Sanaa gelegen, ein Ort, der Jahrhunderte lang zu den bedeutendsten Handels- und Marktplätzen des Landes gehörte. Hier schlugen Karawanen ihre Waren um, hier verkauften sie Stoffe, Datteln und Kaffee.

Heute erinnert nur wenig an die Blütezeit der Stadt Al Quaida. Für die Menschen, die dort leben, ist es ein vergleichsweise friedlicher Ort. Aber wenn jemand von außerhalb versucht, jemanden in Al Quaida anzurufen, werden die Leitungen unterbrochen. Denn Al Quaida ist in erster Linie der Name jener Terrororganisation, die seit dem 11. September 2001 wie keine andere für islamistischen Fanatismus steht.

Weiterer Beitrag: Der Feind aus den eigenen Reihen - Al Quaidas Kampf gegen die Saudis von Reinhard Baumgarten

-> WeltZeit
-> weitere Beiträge