ZeitFragen
Archiv | ZeitFragen | Sonn- und Feiertag • 15:05
11.7.2004
Sparen ohne Reue?
Lebensversicherungen auf dem Prüfstand
Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster
Rein rechnerisch verfügt jeder Deutsche über mindestens eine Lebensversicherung. Ihr Abschluss galt lange Zeit als sichere Geldanlage. Doch der gute Ruf von Produkt und Branche ist schwer angeschlagen. Dennoch wurden 2003 8,6 Millionen Neu-Verträge abgeschlossen. Doch die Lebensversicherer gehen rauen Zeiten entgehen: Verbraucherschützer fordern mehr Transparenz. Die Ratingagenturen nehmen die Finanzreserven der Assekuranz unter die Lupe. Die Politik hat die Steuervorteile beschränkt und plant weitere Gesetze.
Sparen ohne Reue?   mehr


4.7.2004
Ein Land spielt sich frei - Deutschland wird Fußball-Weltmeister
In der Reihe "Vor 50 Jahren"
Von Wolf-Sören Treusch
Das "Wunder von Bern", der Gewinn der Fußball-WM durch die (west-)deutsche Nationalmannschaft, ist längst ein Mythos geworden. Nur vordergründig handelt es sich um ein sportliches Ereignis, die Wirkung ging viel tiefer: Nicht einmal zehn Jahre nach dem Zusammenbruch Hitler-Deutschlands fanden sich die Deutschen erstmals wieder in einem Triumph-Gefühl vereint: Mit dem Sieg vor 50 Jahren in Bern wurde Deutschland wieder "erwachsen".
Ein Land spielt sich frei - Deutschland wird Fußball-Weltmeister   mehr


27.6.2004
Humboldt-Forum ZeitFragen
Regieren gegen den Strom - Wie überlebt die SPD?
Auf dem Podium: Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering
Das "Humboldt-Forum ZeitFragen" erörtert im Dialog mit profilierten Persönlichkeiten die großen Themen der Zeit. Die Veranstalter laden dazu Gäste aus Politik, Medien, Kultur und Forschung. Die Begegnungen schaffen eine neue Verbindung zwischen politischer Praxis, medialer Öffentlichkeit und wissenschaftlicher Debatte. Diesmal stellt sich der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering den Fragen.
Humboldt-Forum ZeitFragen   mehr


20.6.2004
Ohne Angst und Träumereien
Die Bundespräsidentschaft von Johannes Rau
Von Katja Bigalke
In wenigen Tagen endet die Amtszeit von Johannes Rau als Bundespräsident. In den vergangenen fünf Jahren hat sich Rau als "Herr der Werte und der Worte" zunehmend Respekt verschafft. Mit seinen - erfreulich deutlichen - Reden hat Rau bei manchen Anstoß erregt und Anstöße gegeben. Und immer wieder hat er leidenschaftlich deutlich gemacht, wer für ihn im Mittelpunkt aller Politik zu stehen hat: der einzelne Mensch.
Ohne Angst und Träumereien   mehr


13.6.2004
EU ohne Europäer?
Die "Idee Europa" und was aus ihr geworden ist
Von Ulrike Köppchen
Wenn am 13. Juni knapp 60 Millionen Wahlberechtigte in den zehn neuen EU-Ländern zum ersten Mal ihre Abgeordneten für das Europaparlament wählen dürfen, ist der Traum vom "gemeinsamen Haus Europa" seiner Verwirklichung so nahe gekommen wie nie zuvor. Doch merkwürdigerweise will nirgendwo die rechte Begeisterung aufkommen.
EU ohne Europäer?   mehr


6.6.2004
Die Datenjäger
Der Konsument in der Rasterfahndung
Von Martin Hartwig
"Kunden, die dieses Buch gekauft haben, haben auch diese Bücher gekauft:" Diese Zeilen kann man nach einer Recherche beim Internetbuchhändler Amazon auf dem Bildschirm lesen. Beim nächsten Besuch auf der Homepage gibt es dann sogar schon persönliche Kaufempfehlungen. Man hat offensichtlich Spuren hinterlassen. Und mit der Einführung der Rabattsysteme ist der Konsument endgültig transparent geworden.
Die Datenjäger   mehr


31.5.2004
Von Netzwerkern und Vereinsmeiern
Unter Gleichen: Im ".e.V."
Von Ralf Grötker
Er wird verspottet als Hort organisierter Geselligkeit. Sein Name wird geschmäht von "Initiativen", "Projekten" und "Werkstätten". Trotzdem ist über die Hälfte der Deutschen mit dabei - im Verein. Während Parteien, Kirchen und Gewerkschaften die Mitglieder ausgehen, nimmt die Zahl an Vereinen zu.
Von Netzwerkern und Vereinsmeiern   mehr


30.5.2004
Warum in die Frerne schweifen?
Über Auslandsbeschäftigte, Auswanderer und Rückkehrer
Von Brigitte Schulz
Immer mehr Deutsche suchen ihr Glück in der Fremde. Die Zahl der Menschen, die vorübergehend oder auf Dauer ins Ausland gehen, steigt. Doch nicht immer erfüllen sich die Hoffnungen auf beruflichen Erfolg. Bei der Rückkehr stellt mancher fest, dass ihm sein Heimatland fremd geworden ist.
Warum in die Frerne schweifen?   mehr


23.5.2004
Reden!
Politische Rhetorik und Ihre Wirkung
Von Martin Fensch und Henning Hesse
Politiker wollen und müssen vor allem durch Reden überzeugen. Doch wer ans Podium tritt, muss sich messen lassen an Rednern vergangener Zeiten, an Brandt, Kennedy oder Martin Luther King. Wie steht es um Redekunst und Sprachkultur in Zeiten des TV-Talks?
Reden!   mehr


20.5.2004
"König" für fünf Jahre
Das höchste Amt im deutschen Staat
Von Mechthild Müser
Sie bekleiden das höchste Amt im Staat. Bundespräsidenten sollten weise, integer, glaubwürdig, demokratisch, unabhängig und redemächtig sein, Würde ausstrahlen, Deutschland in der Welt repräsentieren und der Innenpolitik Anstöße liefern können.
"König" für fünf Jahre   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
ZeitFragen ZeitFragen
Vorschau Vorschau