WortSpiel - ZeitReisen
Archiv | WortSpiel - ZeitReisen | Samstag • 19:05
31.7.2004
Vor dem Urknall
Erkenntnisse der heiligen Neugier
Von Geseko von Lüpke
Wer hätte sich nicht schon einmal die Frage gestellt, wie alles begann. Wie begann das Universum? Was war vor dem Urknall? Es gibt eine prosaische Entgegnung: Mit dem Urknall begann die Zeit, vorher gab es sie nicht. Reicht uns das? Die endgültige Antwort wird wohl ein unauflösbares Rätsel bleiben. Doch die Früchte der heiligen Neugier sind reich.
Vor dem Urknall   mehr


24.7.2004
Präventivkrieg und Krisenprävention
Vom Recht des Stärkeren zur Stärkung des Rechts
Feature von Birgit Kolkmann
Das Vorgehen der USA im Irak-Krieg hat die Aufmerksamkeit auf eine besondere Art der Kriegsführung gelenkt: den Präventivkrieg. Dieser wirft mehrere Fragen auf: entspricht er dem Völkerrecht? Ist er moralisch vertretbar? Ist er überhaupt sinnvoll? Welche Alternativen gibt es? Das Feature durchleuchtet verschiedene Strategien und Zukunftsmodelle zur Lösung derzeitiger und künftiger überregionaler Konflikte.
Präventivkrieg und Krisenprävention   mehr


17.7.2004
Zwischen Mainstream und neuen Ufern - Wohin treibt der deutsche Film?
Zukunft der Unterhaltung
Von Josef Schnelle
Das Sperrige und Neue kommt nicht aus dem Mainstream. Es formiert sich ein neues "Junges deutsches Kino", das wie einst Wenders und Co. in den 70er Jahren neue Themen und eine neue Haltung ins Kino bringen will. Wie wird es aussehen - das deutsche Kino der Zukunft? Auf der Suche nach Antworten kommen Regisseure wie Fatih Akin, Volker Schlöndorff und Wolfgang Becker zu Wort.
Zwischen Mainstream und neuen Ufern - Wohin treibt der deutsche Film?   mehr


10.7.2004
Heilung und Schöpferwahn
Mythen um die Gentechnik
Von Peggy Fuhrmann
Im Wettlauf haben Wissenschaftler das menschliche Genom entschlüsselt. Tageszeitungen veröffentlichten eine Genkarte, auf der die Geheimnisse unserer Existenz kodiert sind. Die Gene und unsere individuelle Existenz - mit diesem Zusammenhang verbinden sich Hoffnungen, Herausforderungen, Ängste.
Heilung und Schöpferwahn   mehr


3.7.2004
Wahrhaftigkeit
Zwischen Demagogie und Prahlerei
Von Sonja Schulz
Ein Sonntagabend im Juli. Drei Herren sitzen um einen Tisch. Drei deutsche Intellektuelle: Der Journalist, seit 30 Jahren damit beschäftigt, das politisches Geschehen zu kommentieren. Der Professor, führender Denker an der Spitze einer philosophischen Fakultät und der Jesuitenpater, viel beschäftigter Seelsorger und Verfasser umstrittener Reformschriften. Das Gespräch der drei Intellektuellen nimmt sofort folgende Wendung: Müssen wir uns nicht wieder auf unsere Tugenden besinnen, müssen wir sie nicht wieder neu entdecken, sozusagen aus der Not eine Tugend machen?
Wahrhaftigkeit   mehr


26.6.2004
Zeit und Verfall
Das Bewahren der Vergangenheit
Von Peter Zaun
Die Messung des Zeitverbrauchs ist überflüssig. Und damit ist auch die Kantsche Frage: "Was darf ich hoffen?" sinnlos geworden. Eine Archäologie des Wissens, die historische Forschung, die Mühen: Vergangenheit zu bewahren, vielleicht aus ihr zu lernen. Die Kultur der Erinnerung zu pflegen - alles dies sind nun verlorenere Irrtümer des menschlichen Geistes.
Zeit und Verfall   mehr


12.6.2004
Molekülmaschinen und grauer Schleim
Mythen um die Nanotechnik
Von Robert Brammer
Atom für Atom erobern Nanotechniker eine neue Welt - ein Reich unsichtbarer Technologie. Nanotechnologie ist die Fähigkeit, einzelne Atome zu nutzen, zu manipulieren und irdische Objekte quasi identisch zu erschaffen. Das Feature erzählt von den Möglichkeiten, Mythen und Gefahren dieser Technik.
Molekülmaschinen und grauer Schleim   mehr


5.6.2004
Sanftmut
Im Widerstreit zwischen Zorn und Gleichgültigkeit
Von Heinz-Jörg Graf
Luther, Bacon, Seneca und Schiller kommen in dieser erdachten Talkrunde live aus dem Museum für europäische Mentalitäts- und Sentimentsgeschichte zu Wort. Sie leitet über in einen Rundgang durch die Ausstellung "Sanftmut im Widerstreit zwischen Zorn und Gleichgültigkeit", die viele Sinne anspricht.
Sanftmut   mehr


29.5.2004
Die Glokalisierung des Pop
Die Zukunft der Unterhaltung
Von Tobias Rapp
Pop ist allgegenwärtig, Pop ist überall. Im Radio, im Fernsehen, unterwegs. Die Geschäfte mit dem Pop gehen allerdings momentan ziemlich schlecht. Und so definiert sich der Pop der Gegenwart anscheinend hauptsächlich über Casting Shows. Ein Ende ist nicht abzusehen. Deutschland sucht den Superstar - auf Jahre hinaus? Nein, die Zukunft des Pop ist nicht national. Sondern glokal. Das hat Auswirkungen auf die großen Plattenfirmen. Denn die Zukunft hat schon begonnen, man muss nur die Zeichen deuten können. "Die Glokalisierung des Pop".
Die Glokalisierung des Pop   mehr


22.5.2004
Krieg und Medien
Der Krieg um die Herzen und Sinne
Von Paul Stänner
Wir müssen damit rechnen, warnt der Autor Paul Stänner in seinem Feature, dass gewissermaßen systembedingt die Versuche zunehmen werden, die demokratische Öffentlichkeit in die Irre zu führen. Um ihr etwas zu verkaufen, was sie bei klarer Bewusstseinslage nicht schlucken würde - einen Krieg mit ungewissem Ausgang.
Krieg und Medien   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
WortSpiel - ZeitReisen WortSpiel - ZeitReisen