WortSpiel - ZeitReisen
Archiv | WortSpiel - ZeitReisen | Samstag • 19:05
14.2.2004
Sonnenfeuer und Supergau
Mythen um die Kernenergietechnik
Von Florian Hildebrand
Große wissenschaflich-technische Innovationen wurden und werden immer von Hoffnungen und Ängsten begleitet. Eine der spektakulärsten Entwicklungen des 20. Jahrhunderts, die noch heute Wissenschaft, Wirtschaft und vor allem die Politik und das Militär beschäftigen, war die Nutzbarmachung der Atomkraft.
Sonnenfeuer und Supergau   mehr


7.2.2004
Mäßigkeit
Im Widerspruch von Begehren und Schüchternheit
Von Peter Kiefer
Die Buddhisten sagen, alle Begierde verursacht Leid. Die Tantriker hingegen glauben, man müsse in der "Glut der Begierde wohnen". Das richtige Maß im Umgang mit seinen Begierden, aber auch eine gesunde Portion Neugier und Selbstvertrauen zu finden, ist mitunter schwierig.
Mäßigkeit   mehr


31.1.2004
Radiophone Musik
Das Radio als Instrument
Von Carolin Naujocks
Alles was klingen kann - dingliche Geräusche, menschliche und tierische Laute, urbane Umweltklänge oder Naturgeräusche - und alles was nicht klingt - die Stille, das Verstummen - all dies kann musikalisches Material sein. Warum also nicht auch ein Radiogerät als Instrument benutzen? John Cage und andere musikalische Erneuerer haben dies getan.
Radiophone Musik   mehr


24.1.2004
Faltbarer Bildschirm und interaktive TV-Supershow
Die Zukunft des Fernsehens
Von Simon Brückner und Barbara Sichtermann
Kein Medium ist hier zu Lande so beliebt wie die Television. Wo es denn hingehen wird mit dem Spaß auf dem Bildschirm, das wüssten die Produzenten allzu gern. Selbst das hochauflösende Fernsehen ist schon wieder eine Vision von gestern: Verschiedene Firmen haben flexible und faltbare Bildschirme auf den Markt gebracht. In weniger als zehn Jahren soll die Technik fernsehtauglich sein.
Faltbarer Bildschirm und interaktive TV-Supershow   mehr


17.1.2004
Zukunft der Kriege
Das Netzwerk des Terrorismus
Von Panagiotis Kouparanis
Weil sie unterlegen sind, versuchen Attentäter ihre Botschaft, um in der öffentlichen Meinung wahrgenommen zu werden, auf spektakuläre Art und Weise herüberzubringen. Das heißt, sie sind weniger an dem materiellen Schaden des Anschlages, als an dem Schrecken interessiert, daran, dass die Verletzbarkeit eines scheinbar übermächtigen Gegners offen zu Tage tritt.
Zukunft der Kriege   mehr


10.1.2004
Wenn die Seele nicht mehr Schritt halten kann
Fortschritt und Fortschreiten der Technik
von Angelika Brauer
Die Seele muss nicht Schritt halten können, wenn man sie als Maßstab braucht: an dem Punkt, an dem wir das, was wir mit unseren Technologien anstellen, uns nicht mehr vorstellen können, weder mit der Kapazität unserer Fantasie noch unserer Emotionen, wäre der Endpunkt erreicht. So weit die philosophische Lösung des Problems.
Wenn die Seele nicht mehr Schritt halten kann   mehr


3.1.2004
Tapferkeit im Widerstreit von Tollkühnheit und Feigheit
Von Paul Stänner
- Michael Moore, der einsame Streiter gegen George W. Bush und die Oligarchie, die ihn zum Präsidenten gemacht hat. Man erinnert sich an die peinliche Szene, als Michael Moore für seinen Dokumentarfilm "Bowling for Colombine" den Oscar verliehen bekam. Allen war klar - Moore in Hollywood auf der Bühne, das gibt einen Eklat! Das wird politisch!
Tapferkeit im Widerstreit von Tollkühnheit und Feigheit   mehr


27.12.2003
Straps und String
Über die Bedürfnisse und die Prostituierte
Von Beate Ziegs
Im Feature kommen ganz unterschiedliche Frauen zu Wort, die auf dem Markt von Sex und Erotik arbeiten: zum Beispiel "Miss Venus 2003" von der weltgrößten Erotikmesse oder eine Aktivistin von der autonomen Prostituiertenorganisation "Hydra".
Straps und String   mehr


20.12.2003
Die Macht der Versöhnung
Ein Tag im Leben der Südafrikanerin Hlengiwe Mkhize
Von Susanne Bittorf
Hlingiwe Mkhize, 51 Jahre alt, ist eine Kämpferin. Geboren im Land der Zulu, aufgewachsen in Soweto, dem größten Township von Südafrika. Seit ihrer Schulzeit war sie dem "Struggle" verpflichtet, dem Kampf gegen die Rassentrennung des Apartheid-Regimes. Mkhize war eine der 17 Räte der Wahrheits- und Versöhnungskommission.
Die Macht der Versöhnung   mehr


13.12.2003
Das Ticken der Unruh
Neugier auf das Funktionieren
Von Uwe Springfeld
Im Alltag sind wir von einer Fülle technischer Geräte umgeben: im Haushalt, im Dienst, in unserer Freizeit. Bei einigen haben wir genug zu tun, um sie richtig bedienen zu können. Hinter die Fassade zu schauen und zu erfahren, wie sie funktionieren, bleibt auf der Strecke. Dabei hat die Neugier auf das Funktionieren eine lange Geschichte - und sie ist auch noch nicht ganz ausgestorben.
Das Ticken der Unruh   mehr


vorherige Seite zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   weiter nächste Seite
WortSpiel - ZeitReisen WortSpiel - ZeitReisen