Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Auf der Suche nach der Energiewende

Fahren Sie mit nach umsteigerland.com

"Umsteigerland" (Deutschlandradio)
"Umsteigerland" (Deutschlandradio)

Reaktoren abgeschaltet, Atomausstieg vorgezogen: Der Beginn der Energiewende liegt fast ein Jahr zurück. Wie steht es inzwischen um sie? Sechs Volontärinnen und Volontäre des Deutschlandradios machen sich auf die Suche nach Antworten. Sie fahren durchs "Umsteigerland" - folgerichtig in Elektroautos.

Die nächste Stromtankstelle immer im Blick, treffen sie Windkraftforscher und Energierebellen, nehmen den Trassenausbau oder die kriselnde Solarwirtschaft unter die Lupe.

Berichtet wird von unterwegs: Zwischen dem 28. April und 5. Mai sind die Beiträge des Deutschlandradio-Nachwuches regelmäßig zu hören in den Frühprogrammen von Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk, außerdem in der DRadio Wissen Redaktionskonferenz sowie in der Sendung Umwelt und Verbraucher im DLF.

Mehr zum Projekt, sowie Audios, Bilder und Interviews mit Fachleuten finden Sie auf unserem Blog Umsteigerland, bei facebook oder twitter. Folgen Sie uns schon vor dem Start der Reise - und währenddessen.

Voloprojekt "Umsteigerland": Die Teilnehmer

Alle Beiträge im Überblick:

02.05.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit:
Goldgräberstimmung im Artland

30.4.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher:
Gasmotor bringt Strom und Wärme im Zuhausekraftwerk

1.5.2012 - DLF, Corso
Reise durchs Umsteigerland - Axel Rahmlow im Corsogespräch

2.5.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher:
Renaissance der Braunkohle - Umsteigerland fragt: Energiewende rückwärts?

2.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Thema
Tanz die Energiesparlampe! - Wie Clubmobs das Ausgehen klimaneutraler gestalten wollen

3.5.2012 - DLF, Podium
Energiewende ja, aber bitte nicht vor der Haustür - Widerstand gegen Windkraft in Sachsen

3.5.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher
Unabhängigkeitserklärung - Wie sich eine Familie selbst mit Energie versorgt

3.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
"Der Wind ist anders, als wir ihn kennen" - Umsteigerland beim ForWind Forschungszentrum

3.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
Unsichere Zeiten für Photovoltaik - Umsteigerland berichtet über die Krise in der Solarbranche

4.5.2012 - DLF, Podium
Biomasse statt Milchproduktion - Das Artland und die Energiewende

4.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
Marathon mit Bauhelm und festen Stiefeln - Mit Umsteigerland beim Trassenausbau in Ibbenbüren

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:50 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 12:00 Uhr Nachrichten

Deutschlandfunk Kultur

MP3 | Ogg

seit 12:05 Uhr Studio 9 kompakt

Deutschlandfunk Nova

MP3 | Ogg

seit 10:00 Uhr Endlich Samstag

Aus unseren drei Programmen

Nach der Wahlschlappe der UnionKanzlerin fernab ihres Volkes

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre Hände zu einer Raute geformt. (dpa picture alliance/ Michael Kappeler)

Die CDU muss sich erneuern. Das habe nicht zuletzt der Rücktritt von Sachsens Ministerpräsident Stanislav Tillich gezeigt, kommentiert unser Hauptstadtkorrespondent Volker Finthammer. Aber ist Angela Merkel dafür die richtige Vorsitzende?

Eine Lange Nacht über die Gruppe 47Das Wirtschaftswunder der Literatur

Heinrich Böll, Ilse Aichinger und Günther Eich 1952 während der Tagung der Gruppe 47 (v.lks).  (picture alliance / dpa)

Die Gruppe 47 ist ein Mythos geworden. Autoren wie Günter Grass oder Hans Magnus Enzensberger wurden durch sie berühmt und bestimmten die gesellschaftspolitische Diskussion.

Sondierungsgespräche"An der Union wird Jamaika nicht scheitern"

Der CDU-Europaabgeordnete Daniel Caspary. (Europäische Union / Fabry)

Am Freitag fanden die ersten Sondierungsgespräche von Union, FDP und Grünen statt. Der CDU-Europapolitiker Daniel Caspary zeigte sich im Dlf zuversichtlich, dass die Verhandlungen erfolgreich enden können. "Rumpeln" werde es vor allem bei Wirtschaftsthemen.

Samenspende vom gefallenen SohnEltern kämpfen für ihr Recht auf ein Enkelkind

Irit und Asher Shahar an Omris Grab (Igal Avidan)

Seit der Staatsgründung 1948 starben in Israel über 23.000 Soldaten. Deren Eltern nennt man dort "verwaist". Zwei dieser Hinterbliebenen kämpfen um ein Enkelkind von ihrem während des Militärdienstes gefallenen Sohnes.

Wunschlisten vor SondierungsgesprächenDie finanzielle Spielraum ist enger als gedacht

Zahlreiche verschiedene Geldscheine. (dpa/picture-alliance/Daniel Reinhardt)

Wenn jetzt über die Bildung einer Regierungskoalition verhandelt wird, dann geht es auch darum, welche Steuern vielleicht gesenkt werden oder wo Ausgaben erhöht werden können. Wenn alle Ideen umgesetzt würden, könnten die Kosten bei bis zu 180 Milliarden Euro liegen - so viel Geld gibt es aber nicht.

Literaturscouts in New YorkAuf der Suche nach dem nächsten Bestseller

Buchladen in Williamsburg, Brooklyn, New York (imago/UIG)

Was sich in den USA verkauft, funktioniert meist auf der ganzen Welt. Also schicken Verlage Literaturscouts besonders nach New York, dem Mekka der nordamerikanischen und internationalen Literatur. Die Scouts haben feine Spürnasen und sind vor allem eines: schnell.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

"Jamaika"-Sondierung  Parteien bereiten weitere Gesprächsrunden vor | mehr

Kulturnachrichten

Berliner East Side Gallery braucht Bildungsprogramm  | mehr

 

| mehr