Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Auf der Suche nach der Energiewende

Fahren Sie mit nach umsteigerland.com

"Umsteigerland" (Deutschlandradio)
"Umsteigerland" (Deutschlandradio)

Reaktoren abgeschaltet, Atomausstieg vorgezogen: Der Beginn der Energiewende liegt fast ein Jahr zurück. Wie steht es inzwischen um sie? Sechs Volontärinnen und Volontäre des Deutschlandradios machen sich auf die Suche nach Antworten. Sie fahren durchs "Umsteigerland" - folgerichtig in Elektroautos.

Die nächste Stromtankstelle immer im Blick, treffen sie Windkraftforscher und Energierebellen, nehmen den Trassenausbau oder die kriselnde Solarwirtschaft unter die Lupe.

Berichtet wird von unterwegs: Zwischen dem 28. April und 5. Mai sind die Beiträge des Deutschlandradio-Nachwuches regelmäßig zu hören in den Frühprogrammen von Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk, außerdem in der DRadio Wissen Redaktionskonferenz sowie in der Sendung Umwelt und Verbraucher im DLF.

Mehr zum Projekt, sowie Audios, Bilder und Interviews mit Fachleuten finden Sie auf unserem Blog Umsteigerland, bei facebook oder twitter. Folgen Sie uns schon vor dem Start der Reise - und währenddessen.

Voloprojekt "Umsteigerland": Die Teilnehmer

Alle Beiträge im Überblick:

02.05.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit:
Goldgräberstimmung im Artland

30.4.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher:
Gasmotor bringt Strom und Wärme im Zuhausekraftwerk

1.5.2012 - DLF, Corso
Reise durchs Umsteigerland - Axel Rahmlow im Corsogespräch

2.5.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher:
Renaissance der Braunkohle - Umsteigerland fragt: Energiewende rückwärts?

2.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Thema
Tanz die Energiesparlampe! - Wie Clubmobs das Ausgehen klimaneutraler gestalten wollen

3.5.2012 - DLF, Podium
Energiewende ja, aber bitte nicht vor der Haustür - Widerstand gegen Windkraft in Sachsen

3.5.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher
Unabhängigkeitserklärung - Wie sich eine Familie selbst mit Energie versorgt

3.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
"Der Wind ist anders, als wir ihn kennen" - Umsteigerland beim ForWind Forschungszentrum

3.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
Unsichere Zeiten für Photovoltaik - Umsteigerland berichtet über die Krise in der Solarbranche

4.5.2012 - DLF, Podium
Biomasse statt Milchproduktion - Das Artland und die Energiewende

4.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
Marathon mit Bauhelm und festen Stiefeln - Mit Umsteigerland beim Trassenausbau in Ibbenbüren

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:50 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 01:05 Uhr Tonart

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

Vertical GardeningMit der Palette hoch hinaus

Stadtbewohner ohne eigenen Garten müssen auf Blumen, Kräuter oder Gemüse im Eigenanbau nicht gänzlich verzichten. Auch auf einen kleinen Balkon passt so allerhand Grünzeug. Das Vertical Gardening ist eine Möglichkeit, auch auf kleinstem Raum, möglichst viele Pflanzen zu verstauen.

KinoTop 5 der Mainstream-Charts

Filmplakat zur Premiere von "Fifty Shades of Grey" in Berlin (dpa / picture alliance / Felix Hörhager)

Noch immer führt "Fifty Shades of Grey" die Kinocharts an, "Spongebob" und "Traumfrauen" sind allerdings direkt auf den Plätzen zwei und drei eingestiegen und haben Til Schweigers Alzheimer-Film "Honig im Kopf" auf Platz vier verdrängt.

TürkeiTräume vom Osmanenreich

Türkische Soldaten in osmanischen Marineuniformen im Juli 2008 während einer Zeremonie in Istanbul.  ( imago/ABC Medya)

Die türkische Regierungspartei AKP und Präsident Recep Tayyip Erdogan pflegen ganz bewusst die Erinnerung an das Osmanische Reich. Es steht bei vielen Menschen für die glorreiche Vergangenheit der Türkei. Dabei sind kritische Fragen zum Alltag im Osmanischen Reich unerwünscht.

Nemzow-Mord"Unter dem Motto: Wir kriegen Euch alle"

Die russische Menschenrechtlerin Irina Scherbakowa (dpa/picture alliance/Ingo Wagner)

Die russische Menschenrechtlerin Irina Sherbakowa geht von einem politischen Mord an Kremlkritiker Boris Nemzow aus, der in erster Linie der Abschreckung dienen solle. Daran bestehe "überhaupt kein Zweifel", sagte Sherbakowa im DLF.

Berliner Schaubühne in IndienAbrechnung mit westlichem Lebensstil

Szenenbild der Ostermeier-Inszenierung  von Henrik Ibsens "Ein Volksfeind"  (Deutschlandradio Kultur / Susanne Burkhardt)

Polit-Debatten mit dem Publikum, Schauspieler im Hipster-Outfit: Die Klassiker-Inszenierungen von Thomas Ostermeier sind eine ganz eigene Marke. Jetzt reiste der Schaubühne-Regisseur mit seiner Truppe nach Indien.

BilderbuchDie Schönklangpoeten

Trotz starker Konkurrenz aus eigenen Landen, gilt Bilderbuch als die Band der Stunde in der Alpenrepublik. Mit uns haben sie über Musik, Kaffee, Wiener Flair und Pegida in Österreich gesprochen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Russische Opposition erinnert  mit Trauermarsch an Kreml-Kritiker Nemzow | mehr

Kulturnachrichten

Preußen-Stiftung  bietet Hilfe für zerstörte Kulturschätze im Irak an | mehr

Wissensnachrichten

Weltall  Überraschende Entdeckung: Sternengeburt am Rande der Milchstraße | mehr