Aktuell-Archiv des früheren dradio.de-Auftritts / Archiv /

 

Auf der Suche nach der Energiewende

Fahren Sie mit nach umsteigerland.com

"Umsteigerland" (Deutschlandradio)
"Umsteigerland" (Deutschlandradio)

Reaktoren abgeschaltet, Atomausstieg vorgezogen: Der Beginn der Energiewende liegt fast ein Jahr zurück. Wie steht es inzwischen um sie? Sechs Volontärinnen und Volontäre des Deutschlandradios machen sich auf die Suche nach Antworten. Sie fahren durchs "Umsteigerland" - folgerichtig in Elektroautos.

Die nächste Stromtankstelle immer im Blick, treffen sie Windkraftforscher und Energierebellen, nehmen den Trassenausbau oder die kriselnde Solarwirtschaft unter die Lupe.

Berichtet wird von unterwegs: Zwischen dem 28. April und 5. Mai sind die Beiträge des Deutschlandradio-Nachwuches regelmäßig zu hören in den Frühprogrammen von Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk, außerdem in der DRadio Wissen Redaktionskonferenz sowie in der Sendung Umwelt und Verbraucher im DLF.

Mehr zum Projekt, sowie Audios, Bilder und Interviews mit Fachleuten finden Sie auf unserem Blog Umsteigerland, bei facebook oder twitter. Folgen Sie uns schon vor dem Start der Reise - und währenddessen.

Voloprojekt "Umsteigerland": Die Teilnehmer

Alle Beiträge im Überblick:

02.05.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit:
Goldgräberstimmung im Artland

30.4.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher:
Gasmotor bringt Strom und Wärme im Zuhausekraftwerk

1.5.2012 - DLF, Corso
Reise durchs Umsteigerland - Axel Rahmlow im Corsogespräch

2.5.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher:
Renaissance der Braunkohle - Umsteigerland fragt: Energiewende rückwärts?

2.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Thema
Tanz die Energiesparlampe! - Wie Clubmobs das Ausgehen klimaneutraler gestalten wollen

3.5.2012 - DLF, Podium
Energiewende ja, aber bitte nicht vor der Haustür - Widerstand gegen Windkraft in Sachsen

3.5.2012 - DLF, Umwelt und Verbraucher
Unabhängigkeitserklärung - Wie sich eine Familie selbst mit Energie versorgt

3.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
"Der Wind ist anders, als wir ihn kennen" - Umsteigerland beim ForWind Forschungszentrum

3.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
Unsichere Zeiten für Photovoltaik - Umsteigerland berichtet über die Krise in der Solarbranche

4.5.2012 - DLF, Podium
Biomasse statt Milchproduktion - Das Artland und die Energiewende

4.5.2012 - Deutschlandradio Kultur, Ortszeit
Marathon mit Bauhelm und festen Stiefeln - Mit Umsteigerland beim Trassenausbau in Ibbenbüren

 

Letzte Änderung: 02.10.2013 13:50 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Jetzt Im Radio

Deutschlandfunk

MP3 | Ogg

seit 17:35 Uhr Kultur heute

Deutschlandradio Kultur

MP3 | Ogg

seit 17:07 Uhr Studio 9

DRadio Wissen

MP3 | Ogg

seit 00:00 Uhr DRadio Wissen

Aus unseren drei Programmen

SpanienAufschwung oder nur heiße Luft?

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy lehnt die Abstimmung ab (afp / Dani Pozo)

"Die Anstrengung hat sich gelohnt", fasst Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy die Anstrengungen zur Bewältigung der Krise zusammen. Das meint er auch mit Blick auf die Wirtschaft, die jetzt wieder mit drei Prozent wächst. In vielen Gegenden ist davon aber nichts zu spüren. Beispielsweise in Briviesca in der spanischen Kernprovinz Kastilien.

Roman von Mirna FunkLola kämpft

Die deutsch-jüdische Autorin Mirna Funk, zu Gast in der Lesart am 29. Juli 2015 (Verlag S. Fischer)

Die Heldin in Mirna Funks Debütroman "Winternähe" ist eine junge Jüdin aus Deutschland, die auf der Suche nach ihrer Identität zwischen Berlin und Tel Aviv pendelt. In Lolas Geschichte spiegeln sich die Erfahrungen der Autorin wider: Es geht um Antisemitismus, "Schuldangst" und Auswanderung.

Faire Schuhe"Es gibt kein wirkliches Angebot"

Das Angebot an fair und nachhaltig produzierter Kleidung ist in den letzten Jahren gewachsen. In der Schuhindustrie ist dieser Trend noch nicht angekommen. Das Projekt Change Your Shoes will das ändern.

Milchbauern Frankreich"Grenzblockaden sind nicht in Ordnung"

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU)  (picture alliance/dpa/Ole Spata)

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) kritisierte den Protest französischer Milchbauern an der deutsch-französischen Grenze. Die Probleme der französischen Milchbauern seien dieselben wie die der deutschen Bauern, sagte er im DLF. Zudem sei der Milchpreis ein gesamteuropäisches Problem und kein französisches.

Türkei"Der Westen ist überfordert mit Erdogans Bauernschläue"

Der türkische Präsident Erdogan und sein nordzyprischer Amtskollege Mustafa Akıncı (AFP/Iakovos Hatzistavrou)

Der türkische Präsident Erdogan versuche, den Kurdenkonflikt anzuheizen, um nationalistische Wähler zurückzugewinnen, sagte der Politologe Burak Copur im DLF. Der Staatschef verfolge mit dem Kampf gegen die PKK und den IS eine Doppelstrategie, von der der Westen völlig überrascht worden sei und auf die ohne Konzept reagiert werde.

ChinaKaum Beruhigung an den Börsen

Ein Mann betrachtet eine Anzeigetafel mit chinesischen Börsenkursen (dpa/picture-alliance/Chen Kang)

Trotz staatlicher Intervention bleiben Chinas Aktienmärkte instabil. Das wird sich auch in den nächsten Monaten nicht ändern, meint Sandra Heep vom Mercator-Institut. Mittelfristig drohen Konsequenzen für die deutsche Exportwirtschaft.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Türkei  Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise | mehr

Kulturnachrichten

Deutsche Co-Produktionen im Wettbewerb von Venedig  | mehr

Wissensnachrichten

Spaceship Two  Absturz-Ursache war ein nicht einkalkulierter Pilotenfehler | mehr