Wir über uns: Ausbildung

 

Nachwuchsprogramme

(Deutschlandradio)Utensilien eines Radioreporters (Deutschlandradio)

PRAKTIKUM 

Praktikum in der Abteilung Kommunikation und Marketing

Praktikum in der Abteilung Dokumentation und Archive

journalistische Praktika in Berlin

journalistische Praktika in Köln

AUSBILDUNG

AUSBILDUNG Mediengestalter/-innen Bild und Ton

TRAINEESHIPS

Traineeship wissenschaftliche Dokumentarin/ wissenschaftlicher Dokumentar

Traineeship Marketing

Traineeship Kommunikation

VOLONTARIAT

Redaktionsvolontariat

  

REFERENDARIAT

Das Justiziariat und die Personalabteilung des Deutschlandradios bieten (jeweils ausschließlich am Standort Köln) Rechtsreferendarinnen und -referendaren die Gelegenheit, eine Ausbildung während der Wahlstation oder je nach anwendbarer Ausbildungsordnung auch in anderen Stagen zu absolvieren.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Tätigkeit liegen im Justiziariat bei Arbeits-, Zivil-, Urheber- und Medienrecht. In der Personalabteilung erhalten Sie umfassenden Einblick in die Arbeit der Personalverwaltung und die damit zusammenhängenden rechtlichen Fragestellungen. Daneben ist es möglich, das aktuelle Tagesgeschäft einer Rundfunkanstalt kennen zu lernen. In beiden Bereichen wird Ihre aktive Mitarbeit zu den üblichen Bürozeiten erwartet. 

Das Deutschlandradio gewährt Referendarinnen und Referendaren einen monatlichen Unterhaltszuschuss in Höhe von 349 Euro brutto.

Bei gleicher Qualifikation und entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/-innen bevorzugt berücksichtigt.

Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen - je nach Interesse an Justiziariat oder Personalabteilung - an die nachfolgende Adresse zu senden:

Deutschlandradio
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Raderberggürtel 40
50968 Köln


Haben Sie weitere Fragen? Mailen Sie uns!

Nachwuchsprogramme@deutschlandradio.de

Über uns

1. Dezember 2016: Öffentliche Sitzung des Hörfunkrates von Deutschlandradio

Die Mitglieder des Hörfunkrats vor dem Berliner Funkhaus.

Der Hörfunkrat von Deutschlandradio kommt am Donnerstag, dem 1. Dezember 2016, um 11.00 Uhr zu seiner abschließenden Sitzung in diesem Jahr zusammen.

Auszeichnung für DLF-Koproduktion"Manhattan Transfer" ist Hörbuch des Jahres 2016

Teamfoto der Schauspieler mit dem Regisseur Leonhard Koppelmann. (SWR / Stefan Kolbe)

Das Hörspiel „Manhattan Transfer“ ist von der Jury der hr2-Hörbuchbestenliste zum „Hörbuch des Jahres 2016“ gekürt worden. Das dreiteilige Stück wurde unter Regie von Leonhard Koppelmann von Deutschlandfunk und dem Südwestrundfunk produziert.

Dr. Willi Steul stellt sein Amt 2017 zur Verfügung

Dr. Willi Steul, Intendant von Deutschlandradio (© Deutschlandradio/B. Fürst-Fastré )

Deutschlandradio-Intendant Dr. Willi Steul (65) stellt sein Amt zum 1. Mai 2017 zur Verfügung. Steul steht seit dem 1. April 2009 an der Spitze des nationalen Hörfunks und wurde 2014 im Amt bestätigt. Seine zweite Amtszeit läuft bis zum 31. März 2019.